Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Neue Linearführungen der Baureihe NH/NS

: NSK


Die neuen Linearführungen der Baureihe NH/NS von NSK Deutschland bieten dank geometrisch optimierter Kugellaufbahnen gegenüber der Vorgänger-Serie LH/LS bei identischen Abmessungen eine um 30 % höhere dynamische Tragzahl und eine doppelt so lange Lebensdauer.

/xtredimg/2015/Automation/Ausgabe128/7407/web/5955_NSK-NH-NH-Produkt-3.jpg
Die neuen Linearführungen der Baureihe NH/NS von NSK Deutschland bieten eine um 30 % höhere dynamische Tragzahl und eine doppelt so lange Lebensdauer.

Die neuen Linearführungen der Baureihe NH/NS von NSK Deutschland bieten eine...

Darüber hinaus erreichen die neuen Linearführungen der Baureihe NH/NS mit 150 bis 300 m/min bis zu dreimal so schnelle zulässige Höchstgeschwindigkeiten. Auch wurden wichtige Eigenschaften verbessert, die bewährten Einbaumaße jedoch beibehalten. „Das neue Design sorgt dafür, dass es zu einer gleichmäßigeren Verteilung der Kräfte zwischen Kugel und Laufbahn kommt – dies bedeutet im Umkehrschluss, dass die Flächenpressungen bei gleicher Belastung sehr viel niedriger ausfallen, womit es möglich ist, die dynamischen Tragzahlen gemäß den gültigen ISO-Richtlinien neu auszulegen“, erklärt Marcus Bulgan, Application Engineer im European Technology Centre (ETC) in Ratingen.

Tempo und Laufruhe gesteigert

Ein weiterer Vorteil der jüngsten Generation sind höhere Verfahrgeschwindigkeiten – auch ohne Veränderungen der Maschinenkonstruktion. Dank des Einsatzes von Highspeed-Endkappen steigt die maximale zulässige Geschwindigkeit im Vergleich zu den Vorgängern um das bis zu Dreifache: Statt mit bisher 100 m/min fahren NH/NS-Linearführungen mit einer Geschwindigkeit von 150 bis 300 m/min. Gleichzeitig verbessern sich dank eines komplett überarbeiteten Kugelumlaufsystems die Laufruhe und die Geräuschentwicklung der neuen Antriebe.

Die neue NH/NS-Baureihe eignet sich für den präzisen und spielfreien Einsatz in zerspanenden Maschinen, in der Medizintechnik, der Halbleiterproduktion, in Verpackungsmaschinen, Robotern und generell im Handling.

www.nskeurope.de


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Linearführungen

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Automation/Ausgabe303/22584/web/Metris_AVA_Ruckgewinnungskessel_FINAL.jpgAdding KI-Apps for better Process-Operations
Während manche sich noch den Kopf darüber zerbrechen, ob sie in das Thema Digitalisierung einsteigen sollen, überlegen andere bereits den nächsten Schritt: den Einsatz digitaler Assistenten, die zu einem Mehr an Effizienz und Produktivität führen. Mag sein, dass manche das Thema KI derzeit „nur“ als einen weiteren Marketing-Hype ansehen – doch das Unternehmen Andritz, ein weltweit tätiger Maschinen- und Anlagenbauer aus Graz, begleitet bereits seit Längerem viele seiner Kunden in das neue Zeitalter von virtuellen Assistenten, die dem Operator Empfehlungen anbieten und die Produktionsprozesse vorausschauend automatisch optimieren. Das Ziel sind autonome bzw. vollautomatische Maschinen und Anlagen durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) – auch Artificial Intelligence (AI) genannt. Dazu gibt Hermann Obermair, Senior Vice President bei Andritz Automation, im Gespräch mit x-technik einen tiefen Einblick in Sachen KI-Apps made by Andritz. Das Gespräch führte Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren