Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Neue Leistungsklasse: Controller PFC200

Automatisierungslösungen für jede Anwendung: Zwischen den Industrie-PCs der Serie 758 und den Controllern der Serie 750 hat Wago als neue Steuerung den Controller PFC200 etabliert.

/xtredimg/2013/Automation/Ausgabe49/2310/web/08c01851.jpg
Kompakt und leistungsstark: Der PFC200 mit Cortex-A8-Prozessorarchitektur ist wartungsfrei, da er ohne Lüfter, Batterie und bewegliche Datenspeicher auskommt.

Kompakt und leistungsstark: Der PFC200 mit Cortex-A8-Prozessorarchitektur ist...

Der neue Controller ist eine kompakte Steuerung, die neben klassischen SPS-Aufgaben die Kommunikation mit unter- und übergeordneten Systemen erlaubt. Der PFC200 mit Cortex-A8-Prozessorarchitektur ist kompatibel zu allen Steuerungen und Modulen des Wago-I/O-Systems 750. Aufgrund der lüfter- und batterielosen Konstruktion mit SDHC-Speicher ist er wartungsfrei und besonders robust.

Der PFC200 lässt sich über den integrierten Web-Server per Web-based-Management, über die Codesys-Programmierumgebung gemäß IEC 61131-3 sowie über einen Konfigurationsdialog direkt auf der Linux-Konsole konfigurieren – Betriebssystemkenntnisse sind somit nicht nötig. Der Controller ist mit jeweils zwei Ethernet-Anschlüssen und – abhängig von der Produktvariante – mit weiteren Kommunikationsschnittstellen ausgestattet: RS-232/RS-485, CAN, CANopen oder Profibus DP Slave. Zum Dialog mit übergeordneten Systemen unterstützt er die Protokolle DHCP, DNS, SNTP, FTP, TELNET, HTTP sowie Modbus TCP/UDP. Für sichere Verbindungen via HTTPS oder FTPS sind SSH und SSL/TLS standardmäßig mit an Bord.

Das Wago-I/O-System 750

Das feinmodulare und feldbusunabhängige Wago-I/O-System 750 entspricht dem Bedarf zahlreicher dezentraler Feldbussysteme. Es gibt Feldbuskoppler und Feldbuscontrollern (SPS) für unterschiedliche Protokolle. Gut 400 Module machen das I/O-System 750 zu einer skalierbaren Lösung mit hoher Integrationsdichte und einem unschlagbaren
Preis-/Leistungsverhältnis.

www.wago.com

Halle DC / Stand 300


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Kompaktsteuerungen - SPS, Smart Automation

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe226/17388/web/Blaschke_Rene.jpgAnlagendaten für neue Geschäftsmodelle
B&R stellt zur SPS IPC Drives 2018 mit dem Asset Performance Monitor eine erste eigene Cloud-Applikation vor. Die umfassende, stabile Lösung ermöglicht die einfache und komfortable Zustandsüberwachung im Feld installierter Maschinen und Anlagen, etwa um prädiktive Wartungskonzepte anzubieten. Im Interview erläutert René Blaschke, Product Manager Industrial IoT bei B&R, die Beweggründe und Ziele dieser Innovation. Das Gespräch führte Ing. Peter Kemptner / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren