Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Neue Katalogausgabe

: Helukabel


In der nunmehr 12. Ausgabe des Katalogs präsentiert Helukabel ein erweitertes Produktportfolio im Bereich Daten-, Netzwerk- & Bustechnik.

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe249/17694/web/Bild_1_Katalog-Cover.jpg
Die 12. Ausgabe des Katalogs Daten-, Netzwerk- & Bustechnik stellt auf 432 Seiten viele Neuheiten vor.

Die 12. Ausgabe des Katalogs Daten-, Netzwerk- & Bustechnik stellt auf 432 Seiten...

Neuheiten gibt es vor allem im Bereich Industrial Ethernet; so zum Beispiel UL/CSA-zertifizierte Ethernet-Leitungen, die dank ihrer besonderen Konstruktion, unter anderem durch spezielle Mantelmaterialien, für 600 V- und 1.000 V-Anwendungen geeignet sind. Direkt ab Lager bietet Helukabel nun auch halogenfreie Ethernet-Leitungen für den Robotereinsatz an. Durch ihre doppelte Schirmung verfügen sie über gute Übertragungseigenschaften und eine erhöhte Störfestigkeit (EMV).

Neu im Katalog

Industrial Ethernet-Patchkabel mit angespritzten RJ45- und M12-Steckern (D- und X-kodiert) der Kategorien 5e und 6A. In Verbindung mit leistungsstarken HELUKAT®-Datenkabeln mit Übertragungsraten von bis zu 10 GBit/s garantieren sie eine schnellere und zuverlässigere Inbetriebnahme im Bereich Schaltschrank, Maschine und Feld. Sowohl für fest verlegte Installationen als auch für hochflexible Anwendungen steht eine umfassende Kabelauswahl zur Verfügung. Als zentrale und gewinkelte Ausführung eignen sich die Stecker auch für den Einsatz bei engen Platzverhältnissen.

Der neue Katalog ist auch als Online-Version verfügbar: www.helukabel.de/dnb


Die 12. Ausgabe des Katalogs Daten-, Netzwerk- & Bustechnik stellt auf 432 Seiten viele Neuheiten vor.
Neu im Katalog: Industrial Ethernet-Patchkabel mit angespritzten RJ45- und M12-Steckern.

  • flag of at HELUKABEL® Austria GmbH
  • Actualstraße 32
  • A-4053 Haid
  • Tel. +43 7229-90200
  • www.helukabel.at

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Branche aktuell, Industrial Ethernet

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe226/17388/web/Blaschke_Rene.jpgAnlagendaten für neue Geschäftsmodelle
B&R stellt zur SPS IPC Drives 2018 mit dem Asset Performance Monitor eine erste eigene Cloud-Applikation vor. Die umfassende, stabile Lösung ermöglicht die einfache und komfortable Zustandsüberwachung im Feld installierter Maschinen und Anlagen, etwa um prädiktive Wartungskonzepte anzubieten. Im Interview erläutert René Blaschke, Product Manager Industrial IoT bei B&R, die Beweggründe und Ziele dieser Innovation. Das Gespräch führte Ing. Peter Kemptner / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren