Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Neue Funktionen im SafeDESIGNER

: B&R


B&R erleichtert mit neuen Funktionen im SafeDESIGNER die Erstellung von sicheren Applikationen. Zudem können durch die Kombination von Daten aus der funktionellen Applikation sichere Daten generiert werden.

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe249/17797/web/BnR_PR_18040_New_functions_in_SafeDESIGNER_cmyk_print.jpg
Mit der neuen Funktion Data-to-SafeDATA im SafeDESIGNER können eine sichere Geschwindigkeit und eine sichere Position aus funktionellen Daten ermittelt werden

Mit der neuen Funktion Data-to-SafeDATA im SafeDESIGNER können eine sichere...

Die Funktion Data-to-SafeDATA ermittelt eine sichere Geschwindigkeit und eine sichere Position aus funkti-onellen Daten. Dazu werden Geschwindigkeits-, beziehungsweise Positionsdaten von zwei funktionalen I/O-Modulen des Typs X20DC1196 miteinander verglichen. Mit Hilfe der bereitgestellten Funktionen können die Daten als sichere Geschwindigkeit für Anwendungen bis PLd und sichere Position für Anwendungen bis PLc verwendet werden.

Komplexe Rechnungen einfach lösen

Mit den Advanced-mathematics-Funktionen erleichtert B&R komplexe Berechnungen in einer Applikation. Alle berechneten Daten werden als Festkomma-Zahlen ausgegeben. Der Anwender muss sich keine Gedan-ken über Rundungsfehler, Auflösungsfehler oder Speicher-Überläufe machen.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Ind Software, Sicherheitstechnik

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe226/17388/web/Blaschke_Rene.jpgAnlagendaten für neue Geschäftsmodelle
B&R stellt zur SPS IPC Drives 2018 mit dem Asset Performance Monitor eine erste eigene Cloud-Applikation vor. Die umfassende, stabile Lösung ermöglicht die einfache und komfortable Zustandsüberwachung im Feld installierter Maschinen und Anlagen, etwa um prädiktive Wartungskonzepte anzubieten. Im Interview erläutert René Blaschke, Product Manager Industrial IoT bei B&R, die Beweggründe und Ziele dieser Innovation. Das Gespräch führte Ing. Peter Kemptner / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren