Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Netzwerkforum 2018

: Siemens


Siemens lädt am 14. Juni 2018 zum Netzwerkforum 2018 in Spielberg ein. Beim diesjährigen Event wird die Zukunft der industriellen Kommunikation mit TSN und 5G@Siemens sowie Profinet und OPC UA erläutert.

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe223/16155/web/voestalpine_wing_B2B_Seminare_Firmenfeiern_Red_Bull_Ring.jpg
Theoretische Ansätze ergänzt Siemens bei seinem Netzwerkforum am Nachmittag mit praktischen Workshops zum Thema Netzwerkarchitekturen der Produktion, Services und Projekte mit konkreten Beispielen. In den Pausen hat Siemens für seine Gäste wieder eine Microfair vorbereitet, wo nicht nur Siemens sondern auch seine Partner ihr Portfolio ausstellen und für Gespräche zur Verfügung stehen.

Als besonderes Highlight wird Interessierten direkt nach der Veranstaltung ein exclusiver Einblick hinter die Kulissen der Motorsportwelt geboten. Die Führung am Red Bull Ring führt in Bereiche, die den Besuchern normalerweise verschlossen bleiben.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Veranstaltungen

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe225/16682/web/SCHUNK_Glueck_2.jpgRoboter beißen nicht
Außerhalb der Automatisierungswelt ist ihr Image nicht immer nur das Beste: Vielfach werden Roboter als „Job-Killer“ diffamiert. Zu Unrecht wie Professor Dr.-Ing. Markus Glück, Geschäftsführer Forschung und Entwicklung (CINO) der Schunk GmbH & Co. KG Spanntechnik und Greifsysteme in Lauffen am Neckar, findet. Denn vor allem bei MRK-Anwendungen gehe es nicht darum, den Menschen zu ersetzen, sondern darum, diesen dahingehend zu unterstützen, dass er sich auf seine wahren Stärken konzentrieren kann. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren