Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


MuM Vision 2017

Zwischen dem 27. April und dem 21. September veranstaltet Mensch und Maschine achtmal die MuM Vision – dreimal in Österreich, einmal in der Schweiz und viermal in Deutschland. Unter dem Motto „branchenübergreifend“ geht es darum, wie moderne IT-Technologie Unternehmen befähigt, nicht nur über den sprichwörtlichen Tellerrand hinauszuschauen, sondern entsprechend zu agieren. Was haben Industrie 4.0 und Building Information Modeling (BIM) miteinander zu tun? Wie können Technologien und Methoden zu besseren Abläufen und besseren Produkten führen?

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe187/12626/web/MuM-Vision-2017-PR-2017-02-23.jpg
Maschinen und Anlagen lassen sich kaum mehr unabhängig von dem Gebäude betrachten, in dem sie installiert sind; auch Wohnhäuser werden „intelligent“; immer mehr Prozesse laufen automatisch ab, steuern, regeln und kontrollieren sich selbst, und die Grenze zwischen Maschinenbau, Elektrotechnik und Architektur verwischt immer stärker.

Was diese Entwicklung für die Arbeit von Architekten, Planern und Ingenieuren aus sämtlichen Fachbereichen bedeutet, zeigt MuM an Best-Practice-Beispielen. Anwender berichten von ihren Erfahrungen, zeigen, wie sie – nicht zuletzt durch das Know-how von MuM – Stolperfallen umgehen konnten und sinnvolle, zukunftstaugliche Lösungen gefunden haben.

Welche Software, welche Konzepte den Weg zu branchenübergreifendem Denken, Planen und Handeln ebnen, wird in Präsentationen und kurzen Workshops klar. Wer die MuM Vision besucht, erhält Impulse für Strategien und deren Umsetzung im Alltag. Jede der eintägigen Veranstaltungen setzt einen anderen thematischen Schwerpunkt.
Es lohnt sich also, auf der MuM-Webseite die detaillierten Programme zu studieren und die optimale, „eigene“ MuM Vision auszuwählen.

Die Termine

27. April Wiesbaden
16. Mai Graz
17. Mai Linz
18. Mai Wien
20. Juni Zürich
12. Juli München
14. September Bremen
21. September Freudenberg

Die Auftaktveranstaltung am 27. April in Wiesbaden bei MuM in der Wandersmannstraße 68 widmet sich modernen Konstruktionsmethoden und der Datenverwaltung: Neben Tools für effizientes dreidimensionales Konstruieren lernen Besucher, wie aus Elektrotechnik und Mechanik Mechatronik wird, wie sich Industriedaten mit digitalen Gebäudemodellen kombinieren lassen, wie man Produkt- und Produktionsdaten effektiv verwaltet und wie echt sich virtuelle Realität anfühlt. Das detaillierte Programm gibt es im Web unter www.mumvision.de. Hier können Interessenten sich auch anmelden.

„Interdisziplinäre Zusammenarbeit bei Planung, Konstruktion und Infrastrukturmanagement ist heute die große Herausforderung für alle Branchen. BIM und Industrie 4.0 treiben viele Unternehmen um. Unser Ziel ist es, zusammen mit unseren Kunden individuelle Lösungen zu entwickeln – für mehr Produktivität und Qualität“, ist Dipl.-Inform. Adi Drotleff, Gründer und Verwaltungsratsvorsitzender von MuM, überzeugt.

Aktuelle Informationen zu Präsentatoren und Programm gibt es unter www.mumvision.atoder telefonisch an
der gebührenfreien Infoline unter 00800 686 100 00.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Veranstaltungen

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe223/16046/web/g_lifecycle_robotics_de_2011_11_neu.jpgUnterstützung von A wie Applikationsanalyse bis CE
Pilz gilt seit jeher als „sichere“ Adresse, wenn es um kompetente Unterstützung bei der korrekten Umsetzung relevanter Normen und Richtlinien geht. Auf Wunsch werden die Kunden bis zur fertigen CE-Konformitätserklärung begleitet. Das angebotene Dienstleistungsportfolio umfasst u. a. Applikationsanalysen, Risikobeurteilungen und die Erstellung von normgerechten Sicherheitskonzepten bzw. technischen Dokumentationen. Genaueres dazu verrät der Certified Machinery Safety Expert Ing. Bernhard Buchinger, der bei Pilz als Senior Manager Consulting Services für Westösterreich tätig ist. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren