Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


MSV 2019 fokussiert Digitalisierung der Produktion

: MSV Messe Brünn


Die 61. Internationale Maschinenbaumesse in Brünn wird vom 7. bis 11. Oktober erneut die letzten Neuheiten und Trends der Industrietechnologien präsentieren, das Phänomen digitale Fabrik vorstellen und Diskussionen zur Kreislaufwirtschaft anstoßen.

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe273/19531/web/bvv_vystaviste_01.jpg
Zur MSV 2019 werden wieder rund 1.600 Aussteller und mindestens 80.000 Fachbesucher erwartet. Die Digitalisierung der Produktion wird nebst an den Ständen der Aussteller präsentiert und u. a. durch einen speziellen Präsentationsbereich, der Informationen und Lösungen rund um die digitale Zukunft zusammenfasst, auch besonders hervorgehoben. Vorgestellt werden hier auf tiefgreifender digitaler Transformation und künstlicher Intelligenz basierende Lösungen für höhere Effizienz und Qualität der Produktion.

Die Präsentation verknüpft Exponate im physischen Raum mit digitalen Räumen, der Besucher wird entlang eines „Lehrpfads durch die Zukunft“ durch konkrete Phänomene geleitet (künstliche Intelligenz, Blockchain, intelligente Robotik und Mechatronik, Elektromobilität, Cybersicherheit, neue Bildungsformen) und mit möglichen Varianten der künftigen Entwicklung von Firmen und Produktionsabläufen bekannt gemacht. Teil des Präsentationsbereichs ist auch ein Podium für Vorträge und Präsentationen. Im Rahmen des Schwerpunktthemas Digitale Fabrik findet auf dem Messegelände (Halle E, Saal E4) am Mittwoch, dem 9. Oktober die Konferenz "Industrie 4.0 – zweite Welle" statt.

Der Präsentationsbereich Digitale Fabrik in Halle A1 steht auch Ausstellern offen, die hier ihre Lösungen aus dem Bereich Digitalisierung der Produktion präsentieren können.



Bericht in folgender Kategorie:
Fachmessen

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe273/19544/web/app-4.jpgEine E-CAD-Plattform für alle
Egal von welcher Engineering-Disziplin man kommt – mit der E-CAD-Lösung von Wscad arbeiten Anwender immer Gewerke übergreifend. Ohne Datenbrüche, Missverständnisse und Umständlichkeiten. In kleinen Projekten genauso wie in großen, mit ausgeklügelten Benutzerrechten und in verschiedenen Sprachen gleichzeitig auch in internationalen Projektteams. Wie es mit Benutzerfreundlichkeit, Service, Implementierungsunterstützung und neuen Projekten aussieht, verrät Patrick Kaufmann, Geschäftsführer Wscad Software GmbH Österreich, im Gespräch mit x-technik.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren