Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Motorregler in neuer Baugröße

: LTi Motion


LTi erweitert die kompakte Baureihe ServoOne junior bis zu einem Nennstrom von 16 A bei 8 kHz Schaltfrequenz. Bei 4 kHz sind sogar 20 A möglich.

/xtredimg/2014/Automation/Ausgabe87/4617/web/LTi_AUSTRiA_SO_junior.jpg
Höchstes Leistungsvolumen bieten die jeweils vier kompakten Bauformen der ServoOne junior Baugröße 5.

Höchstes Leistungsvolumen bieten die jeweils vier kompakten Bauformen der ServoOne...

Höchstes Leistungsvolumen bei Nennströmen von derzeit 3,0 – 8,0 A bei 230 V und 2,0 – 16,0 A bei 400 V bieten jeweils vier kompakte Bauformen. Die bis zu dreifache Überlastbarkeit erlaubt dabei hochdynamische interpolierende oder über einen integrierten Profilgenerator gesteuerte Achsbewegungen. So schafft der ServoOne junior problemlos den Spagat zwischen Kostenbewusstsein, Minimierung der Baugröße sowie maximaler Funktionalität.

Die neue Baugröße 5 besitzt die gleichen funktionalen Eigenschaften wie die gesamte ServoOne-Baureihe. Kern der Software ist die Motorregelung sowohl für Standard-Servoantriebe als auch für rotative oder lineare Direktantriebe. Eine Nenn-Schaltfrequenz von 8 kHz und ein Stromreglerzyklus von 62,5 µs (16 kHz) führen zu einem optimalen Störgrößenverhalten und hoher Dynamik. Umfangreiche Regler-Vorsteuerungen und Kompensationsverfahren sorgen zudem für die sehr gute Bahntreue. Profilkonforme Feldbusanschaltungen für EtherCAT, sercos III oder PROFINET IRT erlauben die achssynchrone Fahrsatz- oder Profilvorgabe. Auch Schnittstellen zu klassischen Feldbussystemen wie CANopen oder PROFIBUS sind verfügbar.

Safety an Bord

Im Standardgerät des ServoOne junior ist bereits die SIL3/PLe zertifizierte STO-Sicherheitsfunktion enthalten. Das ist die Basis für eine schnelle Einbindung in die verschiedensten Sicherheitslösungen von Maschinen. Zusätzlich ermöglicht die integrierte, in IEC61131-3 programmierbare PLC die Umsetzung von speziellen oder komplexen Bewegungsabläufen und Steuerungsfunktionen
direkt in der Achse.

Der besonders für den unteren Leistungsbereich optimierte ServoOne junior ist in die ServoOne-Familie mit Nennströmen bis zu 450 A eingepasst. Diese Familie bietet sowohl AC- als auch DC-gespeiste Achsregler sowie umweltfreundliche DC-Versorgungseinheiten mit sinusförmiger Netzrückspeisung. Mit diesem sehr großen Portfolio sind vielfältige Bewegungslösungen in der Handhabungstechnik, in präzisen Werkzeugmaschinen oder in der Hochleistungs-Kunststofftechnik realisierbar.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Servoregler, Servoantriebssteuerungen, Schaltende Regler

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe223/16046/web/g_lifecycle_robotics_de_2011_11_neu.jpgUnterstützung von A wie Applikationsanalyse bis CE
Pilz gilt seit jeher als „sichere“ Adresse, wenn es um kompetente Unterstützung bei der korrekten Umsetzung relevanter Normen und Richtlinien geht. Auf Wunsch werden die Kunden bis zur fertigen CE-Konformitätserklärung begleitet. Das angebotene Dienstleistungsportfolio umfasst u. a. Applikationsanalysen, Risikobeurteilungen und die Erstellung von normgerechten Sicherheitskonzepten bzw. technischen Dokumentationen. Genaueres dazu verrät der Certified Machinery Safety Expert Ing. Bernhard Buchinger, der bei Pilz als Senior Manager Consulting Services für Westösterreich tätig ist. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren