Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


motion plastics Tour 2019

: igus


Die igus Roadshow startet zu ihrer neuen Tour 2019. Mit im Gepäck: Brandaktuelle Neuheiten aus allen Bereichen der motion plastics. In diesem Jahr können die Besucher des Pop-Up-Messestandes die Produkte aus Hochleistungspolymeren dabei nicht nur anfassen, sondern auch virtuell in die Welt der motion plastics eintauchen.

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe277/18443/web/PM1619-1.jpg
Mit innovativen Neuheiten aus der Energieführungs- und Gleitlagertechnik im Gepäck macht die igus Roadshow Station direkt beim Kunden vor Ort.

Mit innovativen Neuheiten aus der Energieführungs- und Gleitlagertechnik im...

Von Energieketten und Leitungen über Gleit-, Kugel- oder Linearlager bis hin zur Low Cost Automation, 3D-Druck oder smart plastics – der Pop-up-Messestand bietet auf 50 Quadratmetern die Gelegenheit, ohne großen Aufwand die Vorteile der Hochleistungskunststoffe von igus kennen zu lernen. Neu ist die Möglichkeit die igus Produktion in Köln Porz-Lind oder das hauseigene 2.750 Quadratmeter große Testlabor via Virtual Reality Brille zu besuchen. Doch auch der persönliche Kontakt kommt dabei nicht zu kurz. Die igus Mitarbeiter zeigen im direkten Gespräch vor Ort die Neuheiten, diskutieren unterschiedlichste Anwendungsmöglichkeiten und können individuell das passende Produkt für die jeweilige Anwendung berechnen.

Gastspiel für Kunststofflösungen

Der Besuch der igus Roadshow im eigenen Unternehmen ist denkbar einfach: Ein Wunschtermin wird unter www.igus.de/hausmesse vereinbart und zum Termin ist der Messestand innerhalb einer Stunde in einer Halle oder auf dem Außengelände aufgebaut. Ganz ohne Stau und Messehektik haben alle interessierten Mitarbeiter zeitlich flexibel die Möglichkeit, an den Stand zu kommen. Dort findet sich ab Mitte April eine Auswahl aus den 120 Neuheiten, die igus auf der Hannover Messe 2019 vorstellt. Darunter die neue CFROBOT8.Plus Busleitung mit doppeltem Torsionswinkel (±360°/m) und garantierter Lebensdauer, das neue schmier- und wartungsfreie Hochlastlager iglidur Q2E oder das intelligente drylin W Austauschlager, das rechtzeitig vor Ausfall warnt und so die Anlagensicherheit erhöht.

igus hat die
Anzahl der mobilen Messestände aufgrund der hohen Nachfrage verdoppelt. Im vergangenen Jahr besuchte die Roadshow rund 200 Kunden in 20 europäischen Ländern.

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Veranstaltungen

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe272/18640/web/vlcsnap-2019-05-27-14h34m02s613_ret.jpgRoboter-Hacking zu Untersuchungszwecken
Die Vernetzung von Produktionssystemen bringt nicht nur Vorteile. Weiß ein Angreifer eine Sicherheitslücke für seine Zwecke zu nutzen, lässt sich laut Hendrik Dettmer, IoT-Experte bei TÜV Austria, sehr vieles unter fremde, meist nicht gerade wohlwollende Kontrolle bringen – u. a. kollaborierende Roboter. X-technik AUTOMATION fragte bei ihm und seinen Kollegen Michael Neuhold, Experte für Maschinensicherheit, und Sabrina Semper, einer IT-Security Spezialistin, die zu Untersuchungszwecken diverse Komponenten und Systeme hackt, nach, was es mit dem „S3 Lab“ auf sich hat und warum jeder, der „safe“ sein will, unbedingt auch die Security im Auge zu behalten hat. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren