Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Modulares Steuerungssystem von Festo

: Festo


Mit der CPX-E bietet Festo ein leistungsfähiges aber kompaktes Automatisierungssystem für die Fabrik- und Prozessautomation, das mit einzelnen Funktionsmodulen flexibel an die jeweiligen Anforderungen angepasst werden kann.

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe277/19437/web/CPX-E.jpg
Leistungsfähiges Automatisierungssystem für die Fabrik- und Prozessautomation: CPX-E besteht aus einzelnen Funktionsmodulen, die einen flexiblen, modularen Aufbau ermöglichen.

Leistungsfähiges Automatisierungssystem für die Fabrik- und Prozessautomation:...

Festo baut sein Angebot für die elektrische Automatisierung konsequent aus. Connectivity wird dabei groß geschrieben. Mit der vielseitigen CPX-E steht eine durchgängige Plattform für Kombinationen von Servo- und Schrittmotortechnik im reibungslosen Mischbetrieb zur Verfügung. Konzipiert als EtherCAT-Mastersteuerung und Motion Controller in IP20 wird die CPX-E zum zentralen Steuerungssystem für die Handhabungstechnik. Für den Einsatz als kompaktes und günstiges Remote I/O gibt es mehrere Busmodule. Mit NE21-spezifischen Zulassungen wird das Modul zum zentralen Steuerungssystem für die Prozessautomatisierung.

Die schnelle Verbindung

CPX-E bietet umfangreiche SPS-Funktionen bis hin zu Mehrachsanwendungen und lässt sich einfach in bestehende Hostsys¬teme integrieren. Dafür sorgen die EtherCAT-Masterschnittstelle, die integrierte PROFINET-Device, EC Slave- oder die EtherNet/IP-Slave- Schnittstelle. OPC-UA-Client und Server-Funktionen sorgen für eine einfache Integ¬ration und Interoperabilität in Industrie 4.0 Host-Umgebungen mit Cloud- und Digitalisierungs-konzepten. Als einheitliche Programmierober¬fläche kommt bei der CPX-E CODESYS bzw. die Festo Automation Suite zum Einsatz. Optional gibt es sie auch mit einem integrierten Display.

Einfache Inbetriebnahme

Die CPX-E sorgt für Durchgängigkeit. Neben universellen Aufgaben werden auch alle systemtechnischen Lösungen von Festo unterstützt. Dabei reduziert sich der Engineering-Aufwand erheblich: In Kombination mit der Software Automation Suite steht ein durchgängiges
Datenmanagement zur Verfügung. Erweiterte Softwarefunktionen integrieren nahtlos elektrische Antriebe von Festo und steuern diese einfach an. Alle Motion Control-Funktionen sind in die Steuerungswelt eingebettet. Damit erreicht Festo eine hohe E/A-Packungsdichte. Die CPX-E kann auf einer Hutschiene montiert werden. Zum Beispiel im Zusammenspiel mit der Ventilinsel VTUG – eine Komplettlösung, die Festo auch vorinstalliert im kompakten Schaltschrank bietet. Fertig verschlauchen und los geht‘s!




Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Antriebstechnik

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe275/19863/web/Robot_for_Conveying.jpgVorausschauende Beratung
Als Pionier der Lineartechnik verfügt der japanische Hersteller THK über ein umfassendes Produkt-, Fertigungs- und Anwendungs-Know-how. Diese geballte Kompetenz wissen Kunden aus aller Welt seit mehr als 45 Jahren sehr zu schätzen. So werden auch Ing. Martin Wührer, der Leiter der österreichischen Niederlassung, und sein Team seit nunmehr 20 Jahren zu Rate gezogen, wenn es um die Auslegung bzw. Dimensionierung „führender Systeme“ geht. Schließlich sind sie bei ihren Kunden für einen fachmännischen Blick aufs Ganze und eine vorausschauende, ehrliche Beratung bekannt. Von Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren