Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Moderne Lösungsansätze für Batch- und Chargenprozesse

: Rockwell


Industrielle Hersteller mit Batch-Applikationen können jetzt flexiblere, zuverlässigere und produktivere Abläufe mit der neuesten Version der FactoryTalk Batch-Software von Rockwell Automation schaffen. Die moderne Software ist noch skalierbarer und bietet reaktionsschnelle Phasenabläufe verteilter Prozess-Skids, zentral koordiniert auf der Fertigungsebene. Gleichzeitig wird eine verbesserte Bedienung durch eine moderne webbasierte Oberfläche erzielt.

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe187/12462/web/EMEA17014_11-07-16FactoryTalkBatchsoftware.jpg
Moderne Batch-Software verbessert Skalierbarkeit und Produktivität in der Batchautomation und unterstützt mobile Geräte.

Moderne Batch-Software verbessert Skalierbarkeit und Produktivität in der Batchautomation...

„Anstatt zu versuchen, Applikationen in starre Batch-Steuerungssysteme zu zwingen, können Hersteller ihre modernen Batch-Systeme jetzt auf ihre Applikationsanforderungen individuell abstimmen“, so Oliver Vogel, Solution Architect Process Automation bei Rockwell Automation. „Diese Verbesserungen bieten den Herstellern mehr Flexibilität bei Design, Betrieb und Erweiterung von Batch-Systemen. Darüber hinaus können sie mobile Geräte für eine intuitivere Bedienung und verbesserte Workflows einsetzen.“

„Durch die Integration mit der SequenceManager-Lösung von Rockwell Automation erfolgt die Ablaufsteuerung entweder auf der Steuerungs- oder Serverebene. Dies ermöglicht es Maschinenbauern, vollständig getestete Skids zu entwickeln, die Endkunden mit minimalem Validierungsaufwand und kurzen Inbetriebnahmezeiten in ihre Batchprozesse integrieren können. Außerdem fällt weniger Nachbearbeitung an, wenn Hersteller mit kleinen, steuerungsbasierten Batch-Systemen eine Erweiterung auf größere serverbasierte Batchsysteme durchführen wollen.

Die neue webbasierte Oberfläche kann dabei helfen, intuitive Workflows zu erstellen, Ablaufschritte zu reduzieren und die Zusammenarbeit zu verbessern. Durch mobile Geräte müssen Arbeiter nicht mehr länger direkt mit der Steuerzentrale und festen Terminals verbunden sein. Sie können stattdessen in Echtzeit auf Informationen zugreifen, mit Prozessen interagieren und Produktionsfreigaben werksweit einholen. Darüber hinaus lässt sich die Anzahl der Klicks reduzieren, die für den Zugriff auf Informationen bisher erforderlich war.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Projektierung

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe273/19544/web/app-4.jpgEine E-CAD-Plattform für alle
Egal von welcher Engineering-Disziplin man kommt – mit der E-CAD-Lösung von Wscad arbeiten Anwender immer Gewerke übergreifend. Ohne Datenbrüche, Missverständnisse und Umständlichkeiten. In kleinen Projekten genauso wie in großen, mit ausgeklügelten Benutzerrechten und in verschiedenen Sprachen gleichzeitig auch in internationalen Projektteams. Wie es mit Benutzerfreundlichkeit, Service, Implementierungsunterstützung und neuen Projekten aussieht, verrät Patrick Kaufmann, Geschäftsführer Wscad Software GmbH Österreich, im Gespräch mit x-technik.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren