Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Mit viel Potential: Raspberry Pi basierte SPS

: Qube Solutions


Die Qube Solutions GmbH präsentiert das neuste Modell ihrer Raspberry Pi basierten Steuerungen (SPS): PiXtend V2 -L-. Die Geräte wurden speziell für mittlere bis große Automatisierungsprojekte im Geräte- & Maschinenbau entwickelt. Im Vergleich zum „kleinen Bruder“ dem V2 -S- hat PiXtend V2 -L- beträchtlich mehr digitale und analoge Ein- und Ausgänge.

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe224/16795/web/PiXtend-V2-L.jpg
Bei PiXtend V2 -L- gibt es drei Modelle bzw. Ausbaustufen. Im Bild ist die Profiausführung V2 -L- ePLC Pro mit Raspberry Pi, vorinstallierter SD-Karte, im Hutschienengehäuse und mit einer Haube aus gebürstetem Edelstahl zu sehen.

Bei PiXtend V2 -L- gibt es drei Modelle bzw. Ausbaustufen. Im Bild ist die Profiausführung...

Außerdem wurden die robusten seriellen Schnittstellen RS485 und CAN hinzugefügt. So kann PiXtend V2 -L- an weitere Busssysteme (z. B. Modbus RTU, CANopen) angeschlossen werden. Die RS485 Schnittstelle verfügt über eine automatische Umschaltung zwischen Sende- und Empfangsrichtung und entspricht den Vorgaben der Modbus RTU Spezifikationen. Der Retain/Remanenzspeicher wurde auf 64 Bytes erhöht und sichert wichtige Betriebszustände über einen Stromausfall hinweg. Dank der Langzeitverfügbarkeit des eingesetzten Raspberry Pi 3 B+ kann für PiXtend V2 Geräte eine Lieferbarkeit von 10 Jahren garantiert werden. Das vor-zertifizierte WLAN-Modul erspart dem Anwender bei der Abnahme seiner Geräte und Maschinen unangenehme Überraschungen.

Alle bislang für das PiXtend-System einsetzbare Programmier-Software ist auch ab Start für PiXtend V2 – L- verfügbar: CODESYS V3.5, Python, C, OpenPLC, FHEM und Node-RED. In Kürze folgt noch FourZero, was die Türe zur Programmierung nach IEC 61499 (verteilte Steuerungssysteme) eröffnen wird.

Auch bei PiXtend V2 -L- gibt es drei Modelle bzw. Ausbaustufen

V2 -L- Extension Board: Für den Bildungs- und Privatbereich gibt es weiterhin die günstige Einsteiger-Variante „Extension Board“, bei welcher noch der eigene Raspberry Pi montiert und eine SD-Karte mit Raspbian Linux erstellt werden muss.

V2 -L- ePLC Basic und V2 -L- ePLC Pro: Die beiden ePLC® (economy Programmable Logic Controller) Modelle hingegen richten sich an gewerbliche Kunden. Dabei handelt es sich um sofort einsatzbereite
Komplettgeräte – mit oder ohne Gehäuseteilen, je nach Einsatzgebiet.

Die „großen“ V2 -L- Geräte sind für mittlere bis große Automatisierungsprojekte ausgelegt. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Projekt im Privat-, Bildungs-, oder Industriebereich realisiert wird. Benötigt man bei einer Automationsaufgabe mehr als acht digitale Ein- und Ausgänge, dann ist PiXtend V2 -L- die richtige Wahl. Es bringt zusätzlich zu den 16 digitalen Eingängen und 16 digitalen Ausgängen noch eine ganze Reihe analoger I/Os und Sonderfunktionen wie PWM-Ausgänge & GPIOs mit.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
SPS basierte Steuerungen

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe226/17388/web/Blaschke_Rene.jpgAnlagendaten für neue Geschäftsmodelle
B&R stellt zur SPS IPC Drives 2018 mit dem Asset Performance Monitor eine erste eigene Cloud-Applikation vor. Die umfassende, stabile Lösung ermöglicht die einfache und komfortable Zustandsüberwachung im Feld installierter Maschinen und Anlagen, etwa um prädiktive Wartungskonzepte anzubieten. Im Interview erläutert René Blaschke, Product Manager Industrial IoT bei B&R, die Beweggründe und Ziele dieser Innovation. Das Gespräch führte Ing. Peter Kemptner / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren