Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Miniaturjoystick mit dritter Achse

: elobau


Aufgrund seiner kompakten Bauweise – der Knauf einschließlich Faltenbalg ist je nach Ausführung zwischen 42 und 50 mm hoch – lässt sich der multiaxiale Miniaturjoystick J1 von elobau ideal in kleinen Bedienpanels, Armlehnen und Fernsteuerungskonsolen einsetzen. Er eignet sich zur Kranfernsteuerung ebenso wie zur Robotersteuerung. Außerdem bietet er sich für diverse Aufgaben in der Mikroskopie und in der Medizintechnik an.

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe222/15964/web/J1_image-001.jpg
Den neuen Miniaturjoystick J1 von elobau gibt es auch mit integrierter 3. Achse.

Den neuen Miniaturjoystick J1 von elobau gibt es auch mit integrierter 3. Achse....

Die berührungslos arbeitende Hall-Technologie garantiert eine präzise Ansteuerung. Sie sorgt auch dafür, dass der J1 die hohe Schutzklasse IP67 erfüllt und in rauer, feuchter Umgebung tadellos funktioniert. Seine Funktionsfähigkeit garantiert elobau außerdem für einen Temperaturbereich von -40° bis +85° C. Durch seine EMV-Festigkeit (Feldeinstreuung 200 V/m nach ISO 11452-5) bietet sich der J1 auch für den Kfz-Bereich an. Für sicherheitskritische Anwendungen kann die Elektronik redundant, d. h. mit getrennter Versorgungsspannung, ausgeführt sein.

Drei Varianten zur Auswahl

Für den J1 stehen drei Knaufvarianten zur Verfügung. Besonders interessant ist die Ausführung mit zusätzlicher Drucktaste oder mit einer dritten, sogenannten Z-Achse. Damit kann der Anwender weitere Zusatzfunktionen analog ansteuern. Der Einbau in kundenspezifische Konsolen kann mittels vier Schrauben problemlos von unten oder von oben erfolgen.

Der Miniaturjoystick J1 punktet vor allem mit seiner platzsparenden Bauweise, einer hohen Zuverlässigkeit und Lebensdauer aufgrund kontaktloser Hall-Technologie, mit der integrierten dritten Achse bzw. der Taste im Griff und mit einem optionalen redundanten/halbredundanten Ausgangssignal.

  • flag of at elobau Austria GmbH
  • Strass 21
  • A-5301 Eugendorf / Salzburg
  • Tel. +43 6225-20544-0
  • www.elobau.at


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Bedienen und Beobachten, Bedienterminals

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe275/19863/web/Robot_for_Conveying.jpgVorausschauende Beratung
Als Pionier der Lineartechnik verfügt der japanische Hersteller THK über ein umfassendes Produkt-, Fertigungs- und Anwendungs-Know-how. Diese geballte Kompetenz wissen Kunden aus aller Welt seit mehr als 45 Jahren sehr zu schätzen. So werden auch Ing. Martin Wührer, der Leiter der österreichischen Niederlassung, und sein Team seit nunmehr 20 Jahren zu Rate gezogen, wenn es um die Auslegung bzw. Dimensionierung „führender Systeme“ geht. Schließlich sind sie bei ihren Kunden für einen fachmännischen Blick aufs Ganze und eine vorausschauende, ehrliche Beratung bekannt. Von Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren