Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Lütze feiert 60-jähriges Firmenjubiläum

: Lütze


1958 gründete Friedrich Lütze die Friedrich Lütze GmbH in Weinstadt bei Stuttgart. Seither werden dort elektronische und elektrotechnische Komponenten und Systemlösungen für die Automatisierung sowie Hochtechnologie für die Bahntechnik entwickelt und gefertigt. Die Friedrich Lütze GmbH in Weinstadt ist heute Mitglied der weltweit agierenden Lütze International Group und spielt mit Vertrieb, Produktionsstätten und dem Entwicklungs- und Forschungszentrum innerhalb der Lütze Gruppe eine zentrale Rolle.

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe249/15212/web/LUETZE_60_Jahre_big.jpg
60 Jahre im Familienbesitz: Udo Lütze mit Gattin Susan und Schwester Gitta Lütze (rechts) bei der Jubiläumsveranstaltung am 26. Januar 2018.

60 Jahre im Familienbesitz: Udo Lütze mit Gattin Susan und Schwester Gitta...

Mit zahlreichen Innovationen und internationalen Patenten machte das Unternehmen sehr schnell auf sich aufmerksam. So zählte Lütze zu den ersten Unternehmen, die in den 1960er-Jahren Leitungen für Schleppketten auf den Markt brachten. Das Portfolio an Industrieleitungen wurde kontinuierlich weiterentwickelt und deckt mittlerweile 95 % aller Anwendungen in der industriellen Fertigung ab. Kabelkonfektionen und Verbindungstechnik ergänzen dabei das Angebot des Leitungsspezialisten.

Mit der Markteinführung des LSC-Systems zur Schaltschrankverdrahtung im Jahr 1972 konnten Schaltschrankbauer erstmals bis zu 30 % Platz gegenüber dem konventionellen Aufbau mit einer Montagetafel einsparen. Forschung und Entwicklung standen und stehen für Lütze im Mittelpunkt. Lütze deckt mit seinem Angebot aus dem Bereich Control neben dem kompletten Spektrum der industriellen Stromversorgungen auch den Bereich der elektronischen Überlast- und Kurzschluss-Überwachung ab. Die Systeme LOCC-Box und LCOS CC gewährleisten dabei eine intelligente und zuverlässige Stromüberwachung und alle Möglichkeiten der Integration in modernste Industrie 4.0 Anwendungen.

Das Unternehmen wächst stetig. Lütze betreibt globale Vertriebs- und Produktionsgesellschaften und ist somit weltweit auf allen bedeutenden Märkten vertreten. Ein weiteres wichtiges Standbein ist die Bahntechnik. Hier gehört Lütze mit der Lütze Transportation GmbH zu den führenden Anbietern. Lütze war 2010 unter den 20 ersten Firmen welche die strenge Bahnnorm IRIS 02 erfüllten. Das Familienunternehmen wird in der zweiten Generation von Udo Lütze geleitet.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Branche aktuell

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe223/16046/web/g_lifecycle_robotics_de_2011_11_neu.jpgUnterstützung von A wie Applikationsanalyse bis CE
Pilz gilt seit jeher als „sichere“ Adresse, wenn es um kompetente Unterstützung bei der korrekten Umsetzung relevanter Normen und Richtlinien geht. Auf Wunsch werden die Kunden bis zur fertigen CE-Konformitätserklärung begleitet. Das angebotene Dienstleistungsportfolio umfasst u. a. Applikationsanalysen, Risikobeurteilungen und die Erstellung von normgerechten Sicherheitskonzepten bzw. technischen Dokumentationen. Genaueres dazu verrät der Certified Machinery Safety Expert Ing. Bernhard Buchinger, der bei Pilz als Senior Manager Consulting Services für Westösterreich tätig ist. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren