Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Lösungen sehen, Effizienz erleben!

: Rittal


Effizienz bedeutet mehr Zeit für das Wesentliche. Deshalb setzt Rittal bei seinen Neu- und Weiterentwicklungen gezielt auf Funktionalität, Einfachheit und Zeitersparnis. Auf dem 300 m2 großen Messestand im Rahmen der Vienna-Tec zeigt Rittal heuer nicht nur seine brandneuen Produkte, die demonstrieren, wie einfach es ist, effizient zu sein. Rittal gibt den Besuchern außerdem die Möglichkeit, in der Workshop-Zone selbst Hand anzulegen. Vor Ort kann jeder erfahren, wie die innovativen Lösungen von Rittal aussehen und funktionieren – und dies teilweise werkzeuglos, mittels Snap-In-Technik oder einfachem Einclipsen.

LCP_IE.jpg
Effizienz durch neue Luft- Wasser-Wärmetauscher mit 10 kW bietet das »Liquid Cooling Package«.

Effizienz durch neue Luft- Wasser-Wärmetauscher mit 10 kW bietet das »Liquid...

Das optimale Zusammenspiel zwischen Mensch und Maschine bestimmt die Qualität und Sicherheit einer Anlage maßgeblich. Hier sind Tragarmsysteme für Bediengehäuse gefragt, die sich perfekt justieren und schwenken lassen und nicht so schnell an ihre Belastungsgrenzen kommen. Das neue Rittal-Tragarmsystem ist ausgelegt für Traggewichte von 60 bis 180 kg. Das ovale Aluminiumprofil ist dabei nicht nur optisch ansprechend, sondern gewährleistet auch eine deutlich höhere Stabilität hinsichtlich Torsion und Schwingungsverhalten. Weitere Vorteile sind zwei separate Kabelkanäle für die getrennte Verlegung von Steuerleitungen und Spannungsversorgung, ausreichend dimensionierte Querschnitte für große Stecker, automatischer und durchgehender Potenzialausgleich, abnehmbare Deckel an allen Winkelstücken, Kupplungen und Gelenke sowie leicht erreichbare Justierschrauben. Und auch der Aufbau ist höchst effizient: Das System kann von einem Mann alleine montiert werden.

Wasser ist stärker als Luft: Liquid Cooling Package (LCP)

Ein Schwerpunkt der Neuentwicklungen bei Rittal 2012 liegt in der effizienten und energiesparenden Kühlung von Schaltschränken auf kleinstem Raum. Als Top-Neuheit kann hier das neue Liquid Cooling Package (LCP) für Industrieanwendungen mit 10 kW Nutzkühlleistung präsentiert werden. Durch das Prinzip des Luft-Wasser-Wärmetauschers können große Wärmemengen abgeführt werden. Trotz der geringen Gerätebreite von nur 30 cm können so auch besonders dicht gepackte Schaltschränke effizient und zuverlässig gekühlt werden. Im Servicefall ist das LCP schnell und einfach zugänglich. Das Schaltschrankinnere ist durch die komplette Trennung von Wasserkreislauf und Elektronik sicher geschützt. Das LCP kann an
SE-8.jpg
Effizienz schafft der neue »SE 8«-Solo-Schrank durch volle Kompatibilität zum Systemzubehör des Anreihschranks »TS8«.

Effizienz schafft der neue »SE 8«-Solo-Schrank durch volle Kompatibilität...

alle 600 oder 800 mm breiten und 2.000 hohen TS 8 Schaltschränke angereiht werden, auch im Rahmen einer nachträglichen Aufrüstung. Hohe Flexibilität bietet das LCP dadurch, dass der Wasseranschluss optional oben oder unten montiert werden kann und die Luft variabel nach links, rechts oder zu beiden Seiten geführt werden kann.

Chillen im Schaltschrank

Eine weitere Innovation in der Klimatisierungstechnik sind die Top Therm Chiller mit Kühlleistungen von 8 bis 40 kW. Diese flüssigkeitsbasierten Rückkühler sind
auf Basis des TS 8 Schaltschrankes konzipiert und können in jede bestehende oder neu geplante Schaltschrankreihe eingefügt werden. Sie bestehen nach dem Baukastenprinzip aus drei Modulen: dem Hydraulik-, dem Kälte- und dem Steuerungsmodul. Service und Ersatzteilmanagement reduzieren sich damit auf ein Minimum.Optional stehen größere Pumpen oder ein Kältemodul mit Heißgas-Bypassregelung für eine genaue Temperaturregelung von ±0,5° C zur Verfügung.

Solo statt in Reih und Glied: SE 8

Die TS 8 Anreihschrankserie ist mittlerweile Standard im Schaltschrankbau, allerdings ist für viele Anwendungen ein Einzelschrank ausreichend. Die Entscheidung zwischen Schrankreihe und Einzelschrank kann jedoch
Rittal-TS-IT_Inventar.jpg
Effizienz durch zwei separate Kabelkanäle und hohe Traggewichte bis 130 kg bietet das neue Tragarmsystem.

Effizienz durch zwei separate Kabelkanäle und hohe Traggewichte bis 130 kg...

oft erst am Ende der Planungsphase getroffen werden. Um Schaltanlagenbauer zu unterstützen, bietet Rittal mit seinem neuen SE 8 einen Systemeinzelschrank an, dessen Systemzubehör voll kompatibel mit dem der TS 8 Anreihschränke ist. Planung und Konzeption sind somit für beide Schränke identisch. Zusätzlich bietet der SE 8 eine hohe Eigenstabilität und einen automatischen Potenzialausgleich.

Make IT easy: TS IT

Mit dem neuen Serverrack TS IT bringt Rittal einen neuen Weltstandard für die Netz- und Servertechnik auf den Markt. Dieses Racksystem übertrifft alle bisherigen Maßstäbe für Effizienz: durch die werkzeuglose Montage aller Zubehörteile dank Snap-In-Technologie, die hohe Belastbarkeit bis 1500 kg, geteilte Seitenwände für leichten Zugang zumSchrankinnern und die Vorbereitung für Rack- oder Raumklimatisierung. Der TS IT zeigt, wie leicht es ist, Zeit und Geld zu sparen.

Eine einfache Basis: Sockelsystem Flex-Block

Bevor ein Schaltschrank aufgebaut werden kann, muss eine solide Basis gelegt werden – und das kann erstaunlich schnell gehen. Die herkömmliche Montagezeit für einen Stahlblechsockel beträgt rund 10 Minuten. Oft müssen viele Kleinteile zusammengesetzt und verschraubt werden. Das gehört nun der Vergangenheit an. Denn das neue Sockelsystem
»Flex-Block« von Rittal, das aus Kunststoff-Eckmodulen besteht, überzeugt neben hoher Flexibilität vor allem durch die werkzeuglose Montage aller Sockelbauteile innerhalb von nur einer Minute. Es wird lediglich durch bloßes Zusammenstecken installiert.

Rittal „live“ kennen lernen

Neue Produkte lassen sich nicht immer nur beschreiben, sei es mit Worten oder in Katalogen und auf Webseiten. Man muss sie selbst erleben! Erstmals bietet Rittal auf der Vienna-Tec deshalb die Möglichkeit, in seiner Workshop-Zone ausgewählte Produkte selbst zu montieren und auch wieder auseinanderzunehmen. Dies ist bei Rittal oft werkzeuglos möglich, wie Sie anhand der in der Workshop-Zone zur Verfügung stehenden Produkte TS IT und Flex-Block erfahren können. Der neue Server- und Netzwerkschrank TS IT und seine Inneneinbauten werden mittels Snap-In-Technologie schnell und einfach zusammengesteckt und fixiert. Und das Sockelsystem Flex-Block wird in weniger als einer Minute zusammengeclipst – die Bestzeit kann im Rahmen der Vienna-Tec in der Workshop-Zone jederzeit unterboten werden!
Effizienz durch neue Luft- Wasser-Wärmetauscher mit 10 kW bietet das »Liquid Cooling Package«.
Effizienz schafft der neue »SE 8«-Solo-Schrank durch volle Kompatibilität zum Systemzubehör des Anreihschranks »TS8«.
Effizienz durch zwei separate Kabelkanäle und hohe Traggewichte bis 130 kg bietet das neue Tragarmsystem.
Effizienz durch Ausprobieren live am Rittal-Messestand: In der Workshop-Zone kann die werkzeuglose Montage des Sockelsystem »Flex-Block« und von IT-Racks sofort auf ihre Praxistauglichkeit getestet werden.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Schaltschranksysteme, vienna-tec

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe223/16046/web/g_lifecycle_robotics_de_2011_11_neu.jpgUnterstützung von A wie Applikationsanalyse bis CE
Pilz gilt seit jeher als „sichere“ Adresse, wenn es um kompetente Unterstützung bei der korrekten Umsetzung relevanter Normen und Richtlinien geht. Auf Wunsch werden die Kunden bis zur fertigen CE-Konformitätserklärung begleitet. Das angebotene Dienstleistungsportfolio umfasst u. a. Applikationsanalysen, Risikobeurteilungen und die Erstellung von normgerechten Sicherheitskonzepten bzw. technischen Dokumentationen. Genaueres dazu verrät der Certified Machinery Safety Expert Ing. Bernhard Buchinger, der bei Pilz als Senior Manager Consulting Services für Westösterreich tätig ist. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren