Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Kräftiger Elektrozylinder

: AVS Schmersal


Durch seinen Hub bis 1.000 mm mit punktgenauer Positionierung, die Druck- und Zugkraft bis 10.000 N, die Verfahrgeschwindigkeit bis 80 mm/sec und die hohe Schutzklasse bis IP69k ist der Rose+Krieger Elektrozylinder PMZ 10, in Österreich erhältlich bei AVS Schmersal, ideal für den Außeneinsatz im Agrarbereich, für schwierige Umgebungsbedingungen wie auch für die automatisierte Fertigung.

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe222/15966/web/RK_Elektrozylinder_PMZ-10_CMYK_10cm.jpg
RK Elektrozylinder PMZ 10: ideal für den Außeneinsatz und für die automatisierte Fertigung.

RK Elektrozylinder PMZ 10: ideal für den Außeneinsatz und für die automatisierte...

Elektrozylinder sind selbsthemmend, daher benötigen sie im Stillstand keine Energie, das macht sie als Alternative zu pneumatischen und hydraulischen Aktuatoren besonders interessant. Leistungsstarke DC-Motoren, Signalleitungen und integrierte Potentiometer, Hall-IC zur Positionserkennung und Endschalter decken die häufigsten Anforderungen auf unkomplizierte Art ab. Diese Komplettausstattung erleichtert den Einsatz. Das berührungslose Absolut-Weg-Messsystem und die konfigurierbare Endposition garantieren punktgenaue Positionierung.

Der PMZ 10 von RK Rose+Krieger ist in drei Ausführungen mit Druck- und Zugkräften bis 10.000, 5.000 oder 2.000 N erhältlich, wobei die Betriebsspannung zwischen 12, 24, 36 und 48 V DC und die Schutzart zwischen IP54 (für indoor) und IP 66 bzw. IP 69k (für outdoor) gewählt werden kann.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Elektrotechnik & Elektronik

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe227/15130/web/Automatica_Key_Visual_FANUC.jpgCross Connectivity over FIELD System
Plug & Produce ist eine Forderung der produzierenden Industrie, welche im Zuge des aktuellen Mangels an gut ausgebildeten Fachkräften sowie der stetig steigenden Produktion variantenreicher Massengüter zunehmend an Automatisierer und Maschinenbauer herangetragen wird. Voraussetzung dafür bilden jegliche Datengenerierungen und -analysen aus Maschinen, Robotern und Anlagen und in Folge deren intelligente Vernetzung auf der Factory- wie auch über die IT-Ebene. Fanuc, als namhafter Robotik- und CNC-Experte, bringt sich dazu auf der IT- wie Automatisierungs- und Maschinenbauseite ein und eröffnet rund um sein IoT Plattform-Angebot FIELD System Plug & Produce-Möglichkeiten für Produzenten jeder Größenordnung. Dazu gibt Thomas Eder, Geschäftsführer Fanuc Österreich, einen aktuellen Stand der Entwicklungen aus dem Hause Fanuc. Das Gespräch führte Luzia Haunschmidt / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren