Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Keba gewinnt OÖ Landespreis für Innovation

: Keba


Mit ihrem einzigartigen Laserwinkelmesser für die Blechbiegeindustrie konnte Keba die Jury überzeugen und erhielt in der Kategorie „Großunternehmen“ den OÖ Landespreis für Innovation 2018.

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe226/17459/web/KEBA_KeMes_Laserwinkelmesser_Innovat.jpg
Mit seinem kompakten Winkelmessgerät hat Keba sowohl den Kontrollschritt bei der automatisierten Messung von Winkeln, als auch bei der manuellen Überprüfung deutlich vereinfacht.

Mit seinem kompakten Winkelmessgerät hat Keba sowohl den Kontrollschritt bei...

Das bereits mit mehreren Designpreisen ausgezeichnete Laserwinkelmessgerät konnte erneut die Expertenjury vom technologischen Innovationsgrad, seiner Praxisrelevanz und seinen Marktchancen überzeugen. Darüber hinaus wurde der Laserwinkelmesser auch für den Österreichischen Staatspreis nominiert.

Mit seinem kompakten Winkelmessgerät hat Keba sowohl den Kontrollschritt bei der automatisierten Messung von Winkeln, als auch bei der manuellen Überprüfung deutlich vereinfacht. Mit der Funktion der „Dauermessung“ bietet es die Möglichkeit, in einem Durchgang den Winkel über die gesamte Länge eines Blechteils hinweg zu kontrollieren. Damit ist es Keba gelungen, ein industrietaugliches, kompaktes Messinstrument zu entwickeln, das äußerst einfach in der Handhabung ist. Die vergleichsweise geringen Investitionskosten ermöglichen nun auch Klein- und Mittelbetrieben auf moderne Messmethoden zu setzen.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Branche aktuell

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe227/15130/web/Automatica_Key_Visual_FANUC.jpgCross Connectivity over FIELD System
Plug & Produce ist eine Forderung der produzierenden Industrie, welche im Zuge des aktuellen Mangels an gut ausgebildeten Fachkräften sowie der stetig steigenden Produktion variantenreicher Massengüter zunehmend an Automatisierer und Maschinenbauer herangetragen wird. Voraussetzung dafür bilden jegliche Datengenerierungen und -analysen aus Maschinen, Robotern und Anlagen und in Folge deren intelligente Vernetzung auf der Factory- wie auch über die IT-Ebene. Fanuc, als namhafter Robotik- und CNC-Experte, bringt sich dazu auf der IT- wie Automatisierungs- und Maschinenbauseite ein und eröffnet rund um sein IoT Plattform-Angebot FIELD System Plug & Produce-Möglichkeiten für Produzenten jeder Größenordnung. Dazu gibt Thomas Eder, Geschäftsführer Fanuc Österreich, einen aktuellen Stand der Entwicklungen aus dem Hause Fanuc. Das Gespräch führte Luzia Haunschmidt / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren