Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Isoliertes Ringlicht

: Stemmer Imaging


CCS hat speziell für Anwendungen in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie die wasser- und staubfesten Ringlichter der HLDR-IP-Serie entwickelt.

/xtredimg/2014/Automation/Ausgabe86/4539/web/CCS_HLDR-IP.jpg
Wasser- und staubdichte IP67-Ringlichter von CCS.

Wasser- und staubdichte IP67-Ringlichter von CCS.

Eine komplett neue Serie wasser- und staubdichter IP67-Ringlichter stellt CCS mit HLDR-IP-Serie vor. Die robusten Beleuchtungen sind in den Farben Rot, Weiß und UV mit 364 nm erhältlich und verfügen über einen M12-Stecker, mit dem die Beleuchtungen über geeignete wasserfeste Kabel in Längen von 1, 2, 3 oder 5 Metern mit der Beleuchtungssteuerung verbunden werden können. Die HLDR-IP-Beleuchtungen sind fokussierte Beleuchtungen und haben ihren optimalen Arbeitsabstand laut CCS zwischen 116,5 und 136,5 mm.

Die robusten Ringlichter eignen sich speziell für den Einsatz in Anwendungen, in denen eine regelmäßige Reinigung der Anlagen per Wasserstrahl erforderlich ist, wie beispielsweise im Bereich der Lebensmittelherstellung oder in der Pharmaindustrie.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Ind Bildverarbeitung

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe223/16046/web/g_lifecycle_robotics_de_2011_11_neu.jpgUnterstützung von A wie Applikationsanalyse bis CE
Pilz gilt seit jeher als „sichere“ Adresse, wenn es um kompetente Unterstützung bei der korrekten Umsetzung relevanter Normen und Richtlinien geht. Auf Wunsch werden die Kunden bis zur fertigen CE-Konformitätserklärung begleitet. Das angebotene Dienstleistungsportfolio umfasst u. a. Applikationsanalysen, Risikobeurteilungen und die Erstellung von normgerechten Sicherheitskonzepten bzw. technischen Dokumentationen. Genaueres dazu verrät der Certified Machinery Safety Expert Ing. Bernhard Buchinger, der bei Pilz als Senior Manager Consulting Services für Westösterreich tätig ist. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren