Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


industry.tech18: 1,5 Tage am Puls der Industrie

: Festo


Die Industrie und ihr gesamtes Umfeld befinden sich im Umbruch. Industrie 4.0 sorgt dafür, dass sich die Welt der Fertigung grundlegend verändert. Spannende Themen stehen im Raum. Auf der industry.tech18 werden sie auf den Punkt gebracht. Veranstaltet wird die Fachtagung im außergewöhnlichen Format von den beiden Automationsunternehmen Festo und Sick.

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe223/16170/web/IndustryTech_Logo_2018.jpg
Die industry.tech18. findet von 9. bis 10. Oktober 2018 bei Toscana Congress am Traunsee in Gmunden (Oberösterreich) statt. Neben erlesenen Key-Notes aus den Bereichen Blockchain, Big Data / KI und Robotik werden Top-Experten aus der Industrie an World Cafe Tischen zur Verfügung stehen. Die Teilnehmer können aus den angebotenen Stationen frei wählen und sich so ihr ganz persönliches Tagungsprogramm zusammenstellen. Im Fokus der intensiven Gruppen-Gespräche an den World Cafe Tischen stehen echte Cases, also die konkrete Anwendung von Industrie 4.0 in der Praxis. Das perfekte Informationsangebot für Geschäftsführer, CDOs, Projekt- und IT-Leiter, Konstrukteure, Entwickler und Innovationsmanager.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Veranstaltungen

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe225/16682/web/SCHUNK_Glueck_2.jpgRoboter beißen nicht
Außerhalb der Automatisierungswelt ist ihr Image nicht immer nur das Beste: Vielfach werden Roboter als „Job-Killer“ diffamiert. Zu Unrecht wie Professor Dr.-Ing. Markus Glück, Geschäftsführer Forschung und Entwicklung (CINO) der Schunk GmbH & Co. KG Spanntechnik und Greifsysteme in Lauffen am Neckar, findet. Denn vor allem bei MRK-Anwendungen gehe es nicht darum, den Menschen zu ersetzen, sondern darum, diesen dahingehend zu unterstützen, dass er sich auf seine wahren Stärken konzentrieren kann. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren