Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Individuelle Touchscreen-Lösungen

: AVS Schmersal


BOPLA präsentiert mit BoTouch eine Gehäuseserie, die neben dem Einbau von handelsüblichen Displays auch die Integration individueller resistiver oder kapazitiver Touchscreens erlaubt.

/xtredimg/2014/Automation/Ausgabe91/6072/web/BoTouch.jpg
Resistive Touchscreens benötigen eine flexible Gehäuseoberfläche, ermöglichen aber die Bedienung mit Arbeitshandschuhen. Kapazitive Touchscreens lassen sich hinter Glasoberflächen verbauen, brauchen aber direkten Finger-Kontakt. Möglich sind Scrollfunktionen, Drop-down Menüs und Multitouch-Operationen.

Zur Montage der Komponenten, kommt eine spezielle vom BOPLA entwickelte Vergusstechnologie zum Einsatz. Für Anwendungen, bei denen keine Schmutzkanten verbleiben dürfen, gibt es Lösungen mit durchgehender Frontfolie: Vollflächig laminiert oder mit rückseitigen Abstandsdots.

www.avs-schmersal.at


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Gehäusesysteme, HMI

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe225/16682/web/SCHUNK_Glueck_2.jpgRoboter beißen nicht
Außerhalb der Automatisierungswelt ist ihr Image nicht immer nur das Beste: Vielfach werden Roboter als „Job-Killer“ diffamiert. Zu Unrecht wie Professor Dr.-Ing. Markus Glück, Geschäftsführer Forschung und Entwicklung (CINO) der Schunk GmbH & Co. KG Spanntechnik und Greifsysteme in Lauffen am Neckar, findet. Denn vor allem bei MRK-Anwendungen gehe es nicht darum, den Menschen zu ersetzen, sondern darum, diesen dahingehend zu unterstützen, dass er sich auf seine wahren Stärken konzentrieren kann. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren