Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


IBV TECHDAYS 2018 in Österreich

Die IBV – Echtzeit- und Embedded GmbH & Co. KG lädt ein zu den „IBV TECHDAYS 2018“ in Österreich. Die Besucher können sich am 6. Juni in Linz sowie am 14. Juni in Dornbirn über neueste Entwicklungen rund um Echtzeit- und Embedded-Systeme informieren.

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe249/16114/web/TechDays.jpg
„Uns ist es wichtig, Impulse zur Realisierung von Echtzeit- und Embedded-Projekten zu vermitteln und das Interesse der Teilnehmer für die vielseitigen Möglichkeiten des Zusammenwirkens von QNX, PHYTEC, POWERLINK und IBV zu wecken“, betont Lutz Vollbracht, Geschäftsführer des Technologie-Integrators IBV.

Eine Live-Demonstration der IBV-Softwarelösung icPLINK für die Implementierung des Industrial Ethernet-Protokolls POWERLINK auf dem Echtzeitbetriebssystem QNX ergänzt die Fachvorträge der Gastredner zu den Themen:

•- QNX Realtime Operating System im Einsatz in Industrie und Medizintechnik
- Leistungsfähige Embedded Hardware wie der i.MX8 von PHYTEC im Einsatz
- Industrial Ethernet in der modernen Automatisierung – POWERLINK- Anwendungen in zu-kunftsgerichteten Kommunikationsarchitekturen
- PHYTEC: Von der Idee zur Serie – das Baukastensystem vom RapidDemonstrator bis SBCplus

Der Technologie-Integrator IBV hat es sich zum Ziel gesetzt, im Rahmen der eintägigen Veranstaltung nicht nur die Vorteile der einzelnen Technologien und Embedded-Komponenten aufzuzeigen. Fundiertes und interessant aufbereitetes Fachwissen bildet die Basis für einen intensiven Erfahrungsaustausch zwischen Teilnehmern und Fachkollegen.

Weitere Informationen
  • flag of de IBV - Echtzeit- und Embedded GmbH & Co. KG
  • Keltenstr. 2
  • D-86343 Königsbrunn
  • Tel. +49 8231-9586-042
  • www.ibv-augsburg.net


Bericht in folgender Kategorie:
Veranstaltungen

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe224/15751/web/Koetzsch.jpgCoole Cloud-Lösung für die Instandhaltung
Schaltschrankkühlgeräte dürfen nicht ausfallen, denn von ihnen hängt das Funktionieren der gesamten Maschine ab. Über ein IoT Interface kann die Rittal-Kühlgeräteserie Blue e+ reichhaltige Zustandsdaten in die Cloud schicken. Nun bietet eine Smart Maintenance App Betreibern auf einfache Weise sehr weitreichende Möglichkeiten der Überwachung und vorbeugenden Wartung der Anlagen. Was dahinter steckt und wie der Systemanbieter für Schaltschranktechnik damit Maschinenbauunternehmen neue Geschäftsmodelle im Servicebereich eröffnet, erläutert Judith Kötzsch MBA, Abteilungsleiterin Business Development Service International bei Rittal. Das Gespräch führte Ing. Peter Kemptner, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren