Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


How to Screen for Elevated Body Temperature Using a FLIR Thermal Camera

Can thermal cameras be used to detect a virus or an infection? The quick answer to this question is no, but thermal imaging cameras can be used to detect Elevated Body Temperature. Learn more about screening for elevated body temperature as well as see recommended FLIR thermal cameras for this application at http://FLIR.com/EBT

FLIR thermal cameras have been used in public spaces—such as airports, train terminals, businesses, factories, and concerts—as an effective tool to measure skin surface temperature and identify individuals with Elevated Body Temperature (EBT).

If the temperature of the skin in key areas (especially the corner of the eye and forehead) is above average temperature, then the individual may be selected for additional screening. Identifying individuals with EBT, who then can be further screened with virus-specific diagnostic tests, can help reduce or dramatically slow the spread of viruses and infections.

FLIR has a 510(k) filing (K033967) with the US Food and Drug Administration (FDA) for select camera models for use as non-contact screening tools to detect differences in skin surface temperatures. These cameras include the FLIR Exx-Series, FLIR T-Series, and FLIR A310.



Zum Firmenprofil >>


Video in folgender Kategorie:
Kameras

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Automation/Ausgabe293/20892/web/OpShield.jpgStarke Ansage in Sachen OT-Security
Bereits bei der Firmengründung vor nunmehr 25 Jahren wählten Harald Taschek und Peter Gruber „Competence in Automation“ als Leitspruch für ihr Unternehmen. Den beiden „Masterminds“ hinter T&G war es von Anfang an wichtig, nicht nur mit entsprechender Hard- und Software, sondern auch mit jeder Menge „Brainware“ bei den Kunden punkten zu können. Im zweiten Halbjahr 2020 folgt ein weiterer Beleg für diese Know-how-Offensive der Großpetersdorfer: Unter ihrer Federführung wird ein Kompetenzzentrum für OT-Security eröffnet. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren