Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Hochleistungsmodul für vernetzte IoT-Edge-Systeme

: Kontron


Kontron stellt sein brandneues COM Express® Basic Computer-on-Module mit einem AMD Ryzen™ Embedded V2000 Prozessor vor.

/xtredimg/2021/Automation/Ausgabe332/23768/web/COMe-bV26.jpg
Dieser ist der erste Prozessor auf COM Express(R) Type 6-Modulen, der bis zu 16 parallele Threads auf bis zu acht High-End Performance Cores unterstützt. Diese hohe Anzahl an Cores und Threads prädestiniert das neue applikationsfertige COM Express® Basic-Modul für den Einsatz in der nächsten Generation IoT-angebundener Edge-Devices, die immer mehr Tasks parallel verarbeiten müssen. Gleichzeitig bieten sie höchste Design-Effizienz, da nun auch bislang getrennt betriebene Appliances auf einem einzigen System konsolidiert werden können. Applikationen für die neuen Module reichen von Multi-Machine-Clients und Multitasking-Edge-Systemen für die Steuerung ganzer Fabriken bis hin zu hochauflösenden medizinischen Bildgebungssystemen.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
IPC-basierte Steuerungen, Embedded SPS, Ind Hardware

Special Branchen-Specials

Im Gespräch

/xtredimg/2021/Automation/Ausgabe332/23268/web/B_R_3000x2000_Pressebild_X20-Steuerungsgeneration_1.3_de_fullres_jpg_cmyk.jpgRetrofit mit goldrichtigem Automatisierungsentscheid
Spezifische Kundenwünsche erfordern flexible Maschinen, die sich an individuelle Bedürfnisse anpassen. Mit neuen Maschinen ist das kein Problem. Sie sind intelligent und können miteinander kommunizieren. Produktionshallen sind jedoch zum Großteil geprägt von älteren Maschinen und Anlagen, die nicht für eine smarte Fabrik geeignet sind. Der Austausch einer Bestandsanlage ist schwierig umzusetzen und bringt außerdem hohe Kosten mit sich. Eine Möglichkeit zur wirtschaftlichen Modernisierung einer Produktion ist das Retrofit. Dieter Burri hat sich vor 20 Jahren mit dem Retrofit von Werkzeugmaschinen selbstständig gemacht. Für die Automatisierung seiner Maschinen greift er auf das skalierbare Hard- und Softwareportfolio von B&R zurück. Im Interview mit x-technik erzählt er, warum diese Entscheidung für ihn goldrichtig war und ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren