Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Hexagon übernimmt CAEfatigue und erweitert seine Simulationslösungen für Smart Factories

: Hexagon


Hexagon AB, ein weltweit führender Anbieter von Sensoren, Software und autonomen Lösungen, gab heute die Übernahme von CAEfatigue Limited bekannt. CAEfatigue ist Anbieter von Simulationslösungen für die Lebensdauerberechnung, welche das Design, die Qualität und Zuverlässigkeit von Produkten verbessern.

Industrieprodukte sind in ihrem Lebenszyklus einer Vielzahl von wiederkehrenden Spannungen ausgesetzt, die zur Materialermüdung führen können und damit zu Sicherheitsproblemen bis hin zum Versagen des Bauteils. Das Fahrgestell eines Autos muss beispielsweise viele unterschiedliche dynamische Lasten aushalten – wie Fahrbahnunebenheiten, verschiedene Geschwindigkeiten und Manöver – und dies über Hunderttausende Fahrkilometer. Auch Rohrsysteme in Industrieanlagen müssen dynamische Wechsel von Temperatur, Druck, Gewicht und anderen Lasten während einer langen Betriebsdauer ertragen. Mit der Ermüdungsberechnung von digitalen Zwillingen können Hersteller und Entwickler die Lebensdauer der Produkte vorhersagen und schon vor dem Produktionsstart die Qualität erhöhen.

Die Softwaresuite von CAEfatigue, darunter das Flaggschiffprodukt CAEfatigue Vibration, ist branchenführend bei der Rechengeschwindigkeit und Genauigkeit. Die Software arbeitet im Frequenzbereich und kann damit das qualitative Systemverhalten schneller, exakter und intuitiver vorhersagen, als es mit der Berechnung im Zeitbereich möglich wäre. Die Lösungen von CAEfatigue werden von globalen Herstellern in verschiedenen Branchen eingesetzt, darunter Fahrzeugbau und Luftfahrtindustrie, und lassen sich mit führenden Programmen für die computergestützte Entwicklung (CAE) kombinieren.

„CAEfatigue bietet Lösungen zur Validierung von Konstruktion und Herstellungsmethoden – von der Materialauswahl bis zur Fertigung – mit deren Hilfe schon in der Entwicklungsphase die Qualität und Lebensdauer verbessert werden können, bei gleichzeitiger Einsparung von Zeit, Kosten und Abfall,” sagt der Präsident und CEO von Hexagon, Ola Rollén. „Diese Technologien sind nicht nur eine wertvolle Ergänzung für unser Smart Factory Portfolio, sondern bereichern auch unser Portfolio an Smart Industrial Facility Lösungen, zu denen bereits ein führendes, von Kunden für Entwicklung und Betrieb von verfahrenstechnischen
Anlagen genutztes Softwarepaket zur Spannungsberechnung von Rohrleitungen gehört.”

Das 2012 gegründete und in Großbritannien ansässige CAEfatigue-Team von international anerkannten Experten für die Lebensdauerberechnung wird als Teil der Hexagon Manufacturing Intelligence Division agieren. Die Akquisition hat keine wesentlichen Auswirkungen auf die Einnahmen von Hexagon.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Branche aktuell, Ind Software

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Automation/Ausgabe293/20892/web/OpShield.jpgStarke Ansage in Sachen OT-Security
Bereits bei der Firmengründung vor nunmehr 25 Jahren wählten Harald Taschek und Peter Gruber „Competence in Automation“ als Leitspruch für ihr Unternehmen. Den beiden „Masterminds“ hinter T&G war es von Anfang an wichtig, nicht nur mit entsprechender Hard- und Software, sondern auch mit jeder Menge „Brainware“ bei den Kunden punkten zu können. Im zweiten Halbjahr 2020 folgt ein weiterer Beleg für diese Know-how-Offensive der Großpetersdorfer: Unter ihrer Federführung wird ein Kompetenzzentrum für OT-Security eröffnet. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren