Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Helmut Schmid: Verabschiedung Universal Robots und Neustart HS Auxsilium

: hs-auxsilium


Als Geschäftsführer der Universal Robots (Germany) GmbH und Regional Sales Director Western Europe, ist Helmut Schmid zum 30.06.2020 aus persönlichen Gründen zurückgetreten, bleibt aber der Unternehmensgruppe weiterhin als Industrieexperte strategisch und unterstützend verbunden. Herr Schmid hat die durch ihn gegründete Gesellschaft, die Universal Robots (Germany) GmbH, seit 2016 bis heute von einem Startup-Unternehmen zum Markt- und Branchenführer aufgebaut, entwickelt und in den von ihm verantworteten Regionen West- und Nordeuropa als zuverlässigen Partner in den Märkten etabliert.

/xtredimg/2020/Automation/Ausgabe317/22163/web/PR_HS_01_SH.jpg
Helmut Schmid, ehemaliger Geschäftsführer von Universal Robots und aktuell Inhaber der HS Auxsilium.

Helmut Schmid, ehemaliger Geschäftsführer von Universal Robots und aktuell...

Aufbauend auf seinem Erfahrungshintergrund hat Helmut Schmid nun die HS Auxsilium gegründet. Die Dienstleistungen umfassen eine Startup- und Vertriebsberatung sowie Unterstützung als Interim Manager und Industrieexperte für die Schwerpunktbereiche Automatisierung, Robotik und KI. "Insbesondere junge Hightech-Unternehmen mit innovativen Ideen und Produktentwürfen, aber auch solche, die sich bereits in der Entwicklungs- oder Umsetzungsphase befinden, sollen unterstützt werden und von den selbst gemachten und umfangreichen Erfahrungen profitieren, um ihr Unternehmen zukünftig erfolgreich am Markt zu positionieren", sagt Helmut Schmid.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Branche aktuell

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Automation/Ausgabe300/21585/web/Digi-LAB-22.062020-9904.jpgDigiLab, Push-Enabler der diskreten Fertigung
Unternehmen, die bereits früh in die digitale Transformation investieren, sind nicht nur doppelt so erfolgreich wie Nachzügler – sie sind darüber hinaus krisenresistenter. Rechtzeitig bzw. perfekt im Zeitplan hat Siemens dazu Ende Juni am Wiener Standort, in der Siemens City, seinen neuesten Digitalisierungs-Clou vorgestellt: Mit dem DigiLab veranschaulicht Siemens nicht nur die Zukunft der industriellen Produktion, sondern eröffnet damit auch eine Experten-Drehscheibe für alle Unternehmen der diskreten Fertigung, um gemeinsam mit ihnen auf der Basis eines bestmöglichen Produktionsverständnisses Produktivitätssteigerungen über deren gesamten Wertschöpfungsprozess kreieren zu können. Bernhard Kienlein, CEO Digital Industries CEE Siemens Österreich, gibt im Gespräch mit x-technik einen tiefen Einblick in die Co-Creation-Drehscheibe DigiLab. Von Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren