Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Fachsymposium: SIL in der Praxis

2010 wird das erfolgreiche Fachsymposium das vierte Mal durchgeführt. In Deutschland und erstmals in Österreich werden Experten der Automatisierungsunternehmen Endress+Hauser, HIMA, Pepperl+Fuchs und SAMSON sowie ein Experte der TÜV SÜD Industrie Service GmbH anhand der durchgängigen Architektur eines Sicherheitskreises Wege zum Erreichen der geforderten Anlagensicherheit aufzeigen.

8738
Die Referenten des Fachsymposiums im Juni 2008 in Burgkirchen vor dem Demonstrationsmodell eines Sicherheitskreises: v. l. n. r. Dr. Hildebrandt (Pepperl+Fuchs), Schäfer (HIMA), Dr. Karte (Samson), Dr. Götz (Endress+Hauser), Ströbl (TÜV Süd Industrieservice), Henninger (Samson).

Die Referenten des Fachsymposiums im Juni 2008 in Burgkirchen vor dem Demonstrationsmodell...

Es werden Themen wie der Einsatz sicherer Sensorik, die IEC 61508/11-konforme Erstellung des Anwenderprogramms sowie die Anforderungen an die Aktorik behandelt. An einem Demonstrationsmodell eines Sicherheitskreises können die Teilnehmer der Veranstaltung ihr Wissen vertiefen.

Termin: 23. Juni

Ort: A-3364 Neuhofen a. d. Ybbs, Relax Resort Kothmühle

Tagungspreis: € 150,-- zzgl. MwSt.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Veranstaltungen

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe224/15751/web/Koetzsch.jpgCoole Cloud-Lösung für die Instandhaltung
Schaltschrankkühlgeräte dürfen nicht ausfallen, denn von ihnen hängt das Funktionieren der gesamten Maschine ab. Über ein IoT Interface kann die Rittal-Kühlgeräteserie Blue e+ reichhaltige Zustandsdaten in die Cloud schicken. Nun bietet eine Smart Maintenance App Betreibern auf einfache Weise sehr weitreichende Möglichkeiten der Überwachung und vorbeugenden Wartung der Anlagen. Was dahinter steckt und wie der Systemanbieter für Schaltschranktechnik damit Maschinenbauunternehmen neue Geschäftsmodelle im Servicebereich eröffnet, erläutert Judith Kötzsch MBA, Abteilungsleiterin Business Development Service International bei Rittal. Das Gespräch führte Ing. Peter Kemptner, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren