Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Erster IO-Link Anwenderworkshop

Die IO-Link Firmengemeinschaft veranstaltet am 24. Oktober 2013 in Stuttgart den ersten IO-Link Anwender-Workshop „IO-Link – vor Ort“.

2276fdac22.jpg
Ziel des Workshop ist es, interessierten Unternehmen Basiswissen und einen allgemeinen Überblick zum Thema IO-Link zu vermitteln sowie das Zusammenspiel der beteiligten Komponenten (Master, Device, Engineering, Steuerung) zu zeigen. Der Workshop informiert, wo die Vorteile von IO-Link für den Anwender liegen, wie das IO-Link System funktioniert und wie Anwender geeignete Produkte auswählen können.

In einer begleitenden Microfair stellen führende Sensor-, Aktor- und Steuerungskomponentenhersteller ihre interoperablen IO-Link Lösungen vor und stehen vor Ort mit Tipps und Lösungsvorschlägen für Gespräche zur Verfügung.

Die Teilnahme an diesem Workshop ist kostenlos (inkl. Verpflegung und Seminarunterlagen). Weitere Informationen und Unterlagen zur Anmeldung unter: www.profibus.com/io-link-ws

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Sonstiges

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe226/17388/web/Blaschke_Rene.jpgAnlagendaten für neue Geschäftsmodelle
B&R stellt zur SPS IPC Drives 2018 mit dem Asset Performance Monitor eine erste eigene Cloud-Applikation vor. Die umfassende, stabile Lösung ermöglicht die einfache und komfortable Zustandsüberwachung im Feld installierter Maschinen und Anlagen, etwa um prädiktive Wartungskonzepte anzubieten. Im Interview erläutert René Blaschke, Product Manager Industrial IoT bei B&R, die Beweggründe und Ziele dieser Innovation. Das Gespräch führte Ing. Peter Kemptner / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren