Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


ERP-Spezialist ams.Solution zählt zu den besten Beratern Deutschlands

: ams.Solution


Die ams.Solution AG gehört zum Kreis der besten Mittelstandsberater Deutschlands. Dies bestätigt die aktuelle Auflage des Unternehmensvergleichs TOP CONSULTANT. Wie bereits im Vorjahr wird das Beratungs- und Softwareunternehmen ams.Solution auch 2019 für die Reife seiner Consulting-Leistungen ausgezeichnet. Der von der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) durchgeführte Wettbewerb fußt auf einer repräsentativen Befragung der beratenen Zielkunden.

Pressemitteilung_TopConsultant_2019-1.jpg
Im Fall von ams.Solution sind dies die Unternehmen der Einzel-, Auftrags- und Variantenfertigung. Anlässlich der Preisverleihung am 28. Juni gratulierte Bundespräsident a. D. Christian Wulff ams-Vorstandsmitglied Eckhard Ulmer zur Wiederholung des Vorjahreserfolgs. Gemeinsam mit seinen Team-Kollegen Andreas Montag, Tobias Knauer und Thomas Badstübner nahm Ulmer die Auszeichnung auf dem 6. Deutschen Mittelstands-Summit in der Frankfurter Jahrhunderthalle entgegen.

Die ams.Solution AG ist ERP-Spezialist für mittelständische Industriekunden, die mit kleinen und kleinsten Losgrößen fertigen. Konkret geht es dabei um den Sondermaschinen-, Anlagen- und Apparatebau, den Werkzeug- und Formenbau, den Stahl-, Metall- und Komplettbau sowie die Bereiche Schiffbau, Laden- und Innenausbau. Hinzu kommen der Sonderfahrzeugbau und die kundenspezifische Lohnfertigung. Um ihre anspruchsvollen Kunden mit passgenauen Lösungen zu bedienen, haben Einzel- und Auftragsfertiger ein hochspezifisches Engineering- und Fertigungswissen entwickelt. Vor diesem Hintergrund liegt der Schlüssel zum Markterfolg der ams.Solution AG darin, dass ihre Berater das innovative Projektgeschäft des Einzelfertigers mit all seinen Besonderheiten verstehen. „Bei dieser grundsätzlichen Aufgabe kommt vielen unserer Berater ihre eigene Vergangenheit zugute“, erklärt Eckhard Ulmer. „Denn eine ganze Reihe von ihnen hat zuvor selber in auftragsspezifisch arbeitenden Industriebetrieben gearbeitet und weiß daher aus eigener Erfahrung, wie sich Arbeitsabläufe optimieren lassen, so dass tatsächlich die gesamte Wertschöpfungskette etwas davon hat.“



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Branche aktuell

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe272/18640/web/vlcsnap-2019-05-27-14h34m02s613_ret.jpgRoboter-Hacking zu Untersuchungszwecken
Die Vernetzung von Produktionssystemen bringt nicht nur Vorteile. Weiß ein Angreifer eine Sicherheitslücke für seine Zwecke zu nutzen, lässt sich laut Hendrik Dettmer, IoT-Experte bei TÜV Austria, sehr vieles unter fremde, meist nicht gerade wohlwollende Kontrolle bringen – u. a. kollaborierende Roboter. X-technik AUTOMATION fragte bei ihm und seinen Kollegen Michael Neuhold, Experte für Maschinensicherheit, und Sabrina Semper, einer IT-Security Spezialistin, die zu Untersuchungszwecken diverse Komponenten und Systeme hackt, nach, was es mit dem „S3 Lab“ auf sich hat und warum jeder, der „safe“ sein will, unbedingt auch die Security im Auge zu behalten hat. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren