Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Eplan Efficiency Days Usermeetings

: EPLAN


Im Vordergrund der Eplan Efficiency Days 2017 stehen die Neuheiten der Eplan Plattform 2.7. Ab sofort können sich Kunden von Eplan kostenlos anmelden. Die Tour startet am 14.09. in Wien und führt mit vier Standorten quer durch Österreich.

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe187/13767/web/Efficiency_Days.jpg
Die bewährten Efficiency Days Usermeetings finden heuer an vier Standorten in ganz Österreich statt.

Die bewährten Efficiency Days Usermeetings finden heuer an vier Standorten...

Lösungsanbieter Eplan führt auch heuer die bewährten Usermeetings durch. Der individuelle Nutzen des Einzelnen steht im Zentrum und dafür stehen die Neuheiten der Eplan Plattform 2.7 im Vordergrund. Natürlich fehlen auch die neuesten Produktentwicklungen nicht, so finden sich in der Agenda Informationen zu Eplan Cogineer und Sygineer als optimale Lösungen für alle Eplan Anwender wieder.

Büroeröffnungen

Am Rittal-Standort Wien und Lauterach wurde jeweils ein Büro sowie ein Präsentationsarbeitsplatz im Schauraum eingerichtet. Da bietet es sich natürlich an, die Efficiency Days in diesen Locations abzuhalten und damit auch die offizielle Büroeröffnung zu feiern.

Details zur Veranstaltung sowie die Anmeldemöglichkeit

Termine im Überblick

14.09.2017 Wien
19.09.2017 Graz
21.09.2017 Linz
28.09.2017 Lauterach

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Veranstaltungen

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe220/15098/web/Prof_Dr._Markus_Glueck.jpgGreifer reagiert situationsabhängig
Dank intelligenter Sensorik handelt der Co-act Greifer JL1 von Schunk umsichtig und wohlüberlegt: Die aktuell vorherrschenden Situations-, Umgebungs- und Einsatzbedingungen werden über mehrere „Sinne“ aufgenommen, bewertet und kommuniziert. Wie dies im Detail funktioniert und was Schunk mit dem JL1 sonst noch so alles in naher Zukunft vor hat, erfragte x-technik AUTOMATION bei Prof. Dr.-Ing. Markus Glück, Geschäftsführer Forschung & Entwicklung bei der Schunk GmbH & Co. KG. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren