Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Endress+Hauser erhält den German Innovation Award

: Endress+Hauser


Endress+Hauser wurde beim German Innovation Award als Preisträger für zwei Innovationen gekürt: mit dem Gold-Award für den Promass Q und als „Winner“ in der Kategorie Connectivity mit der Proline 300/500-Messgerätefamilie.

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe224/16285/web/EH_Proline.jpg
Die Endress+Hauser Proline Gerätelinie hat die Fach-Jury überzeugt und wurde deshalb als „Winner“ ausgezeichnet.

Die Endress+Hauser Proline Gerätelinie hat die Fach-Jury überzeugt und wurde...

Das Coriolis-Durchflussmessgerät Promass Q, das speziell für Anwendungen in der Öl- und Gas- sowie in der Lebensmittelindustrie entwickelt wurde, bietet überragende Messgenauigkeit auch unter schwierigen Bedingungen. Und Proline 300/500 erfasst den Durchfluss in Rohrleitungen mit höchster Genauigkeit und erlaubt es, den Wartungsbedarf der Geräte zu ermitteln, Wartungsarbeiten besser zu planen und Anlagenstillstände zu reduzieren – dank der optimierten Industrie-4.0-Konnektivität und der Selbstüberwachung mit Heartbeat Technology und cloudbasierter App.

Die Endress+Hauser Proline Gerätelinie hat die Fach-Jury überzeugt und wurde deshalb als „Winner“ ausgezeichnet.
Mit dem Promass Q hat Endress+Hauser den German Innovation Award in Gold gewonnen.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Branche aktuell

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe273/19544/web/app-4.jpgEine E-CAD-Plattform für alle
Egal von welcher Engineering-Disziplin man kommt – mit der E-CAD-Lösung von Wscad arbeiten Anwender immer Gewerke übergreifend. Ohne Datenbrüche, Missverständnisse und Umständlichkeiten. In kleinen Projekten genauso wie in großen, mit ausgeklügelten Benutzerrechten und in verschiedenen Sprachen gleichzeitig auch in internationalen Projektteams. Wie es mit Benutzerfreundlichkeit, Service, Implementierungsunterstützung und neuen Projekten aussieht, verrät Patrick Kaufmann, Geschäftsführer Wscad Software GmbH Österreich, im Gespräch mit x-technik.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren