Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Emerson übernimmt Aventics

: Aventics


Emerson gab kürzlich die Zustimmung für die Übernahme von Aventics zu einem Barkaufpreis von 527 Mio. Euro bekannt. Die Übernahme stärkt die weltweite Präsenz von Emerson im Bereich der Fluidautomation.

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe223/16182/web/asco.jpg
Die Übernahme von Aventics ergänzt und stärkt die weltweite Präsenz von Emerson in der Bereitstellung von Lösungen im Bereich der Fluidautomation.

Die Übernahme von Aventics ergänzt und stärkt die weltweite Präsenz von...

Aventics gehört zu den weltweit führenden Unternehmen im Bereich intelligenter Pneumatik-Technologien, die bei der Maschinen- und Fertigungsautomatisierung zur Anwendung kommen. Durch die Übernahme schafft Emerson eines der umfangreichsten Portfolios von Fluid Control- und Pneumatiksystemen, die Sensor- und Überwachungsfunktionen integrieren, um Verfügbarkeit und Leistung von Systemen zu verbessern, die Sicherheit zu erhöhen und den Energieverbrauch zu optimieren.

„Diese Übernahme ergänzt die Emerson-Familie um ein weiteres starkes, komplementäres Technologieportfolio, das unseren Kunden einen Mehrwert schafft und zusätzliche Wachstumsmöglichkeiten bietet“, sagt David N. Farr, Chairman und CEO von Emerson.



Bericht in folgender Kategorie:
Branche aktuell

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe225/16682/web/SCHUNK_Glueck_2.jpgRoboter beißen nicht
Außerhalb der Automatisierungswelt ist ihr Image nicht immer nur das Beste: Vielfach werden Roboter als „Job-Killer“ diffamiert. Zu Unrecht wie Professor Dr.-Ing. Markus Glück, Geschäftsführer Forschung und Entwicklung (CINO) der Schunk GmbH & Co. KG Spanntechnik und Greifsysteme in Lauffen am Neckar, findet. Denn vor allem bei MRK-Anwendungen gehe es nicht darum, den Menschen zu ersetzen, sondern darum, diesen dahingehend zu unterstützen, dass er sich auf seine wahren Stärken konzentrieren kann. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren