Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Effizienz und Komfort steigern

: Sigmatek


Smart im Sinne von schlau, durchdacht und pfiffig sind die Automatisierungssystemlösungen und Innovationen, die Sigmatek auf seinem Messestand vorstellt. Im Fokus steht die Effizienzsteigerung in Kombination mit einfachem Engineering und Bedienkomfort.

/xtredimg/2014/Automation/Ausgabe86/4275/web/S-DIAS_Zuwachs_SSI_SR_NC_DI.jpg
Auf dem Smart-Messestand von Sigmatek zu sehen ist der S-DIAS-Zuwachs.

Auf dem Smart-Messestand von Sigmatek zu sehen ist der S-DIAS-Zuwachs.

S-DIAS, das Steuerungs- und I/O-System von Sigmatek bringt die vielfältigsten Marktanforderungen unter einen Hut: hohe Packungsdichte, schnelle Signalverarbeitung, Vibrationsfestigkeit und komfortable Handhabung.

S-DIAS Modulvielfalt wächst

Die Vielfalt wächst. Auf der Smart-Messe sind neue S-DIAS-Module mit unterschiedlichen Funktionalitäten zu sehen: Analoge und digitale I/Os, Mix- und Spezialmodule für Zählung und Positionierung, Antriebs- und Messtechnik sowie verschieden Schnittstellen- und Splittermodule. Für die funktionale Sicherheit gibt es nun neben der Safety CPU und den Safety I/Os eine Relais-Baugruppe mit zwei sicheren Ausgangskanälen für je 6 A und ein SSI-Gebermodul, mit dem sich unabhängig von der Ausführung des Motors eine sicher begrenzte Geschwindigkeit realisieren lässt.

IPC für die Hutschiene



Ergänzend zum CPU-Modul im S-DIAS-Format (CP 111) wird auf der Smart der IPC 111 vorgestellt. Der robuste Industrie-PC eignet sich mit seinem Intel® Celeron® M Prozessor auch für anspruchsvolle Automatisierungsaufgaben, etwa als zentrale Steuerungsplattform bei dezentralen Maschinenkonzepten. Als Programmspeicher werden zwei CompactFlash Karten verwendet. Der IPC 111 lässt sich ohne Werkzeug auf die Hutschiene aufstecken und bietet praxisgerecht
/xtredimg/2014/Automation/Ausgabe86/4275/web/IPC_111_Module_8cm.jpg
Mit seinen Maßen von 218 x 110 x 74 mm passt der IPC 11 optimal zum S-DIAS Format. Durch die seitliche Busschnittstelle können S-DIAS I/O-Module direkt angereiht werden.

Mit seinen Maßen von 218 x 110 x 74 mm passt der IPC 11 optimal zum S-DIAS...

an der Front angebrachte Anschlüsse und Schnittstellen wie Ethernet, VARAN, CAN, USB 2.0, DVI, S-DVI, COM sowie KTY-Temperaturmessung. Die seitliche Busschnittstelle des IPC 11 erlaubt das direkte Anreihen von S-DIAS I/O-Modulen.

Mehr Engineeringeffizienz mit LASAL

Sigmatek setzt konsequent auf die objektorientierte Programmierung. Mit LASAL, der durchgängigen Engineering Suite für SPS, Visualisierung, Motion Control und Safety einschließlich Simulations-, Diagnose- und Debug-Tools, lässt sich der Aufwand für die Applikationserstellung bei gleichzeitig höherer Softwarequalität ordentlich reduzieren. Anwender nutzen die Vorteile der Objektorientierung wie Modularität und einfache Wiederverwendbarkeit der Maschinenfunktions-Bausteine, ohne mit der Syntax der Objektorientierung in Berührung zu kommen. Der Programmcode des Objektes wird in den gängigen Sprachen der IEC 61131-3 oder in C programmiert. Für häufig benötigte Funktionen stehen vorgefertigte und getestete Funktionsbausteine und Technologiemodule bereit.

ETT 351: klein und praktisch

3,5 Zoll misst das TFT-Farbdisplay des ETT 351. Das Touchpanel kommt als kleines, dezentrales Bediengerät im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der Gebäudeautomation zum Einsatz. Der Datenaustausch mit der Steuerung erfolgt mittels CAN-Bus,
Prozessdaten und Parameter lassen sich über den Touch einfach eingeben. Um Energie zu sparen, ist das Display im Ruhezustand deaktiviert. Bei Berührung der Touchfläche wird das ETT 351 aber sofort aktiv und geht kurz nach der letzten Eingabe wieder in den Ruhemodus. Ein Temperatursensor ist standardmäßig im ETT 351 integriert. Es eignet sich daher auch ideal als Raumbediengerät in der Gebäudeautomation, zumal eine Wandmontage in einer Unterputzdose möglich ist.

www.sigmatek-automation.com

Stand A0220

Auf dem Smart-Messestand von Sigmatek zu sehen ist der S-DIAS-Zuwachs.
Mit seinen Maßen von 218 x 110 x 74 mm passt der IPC 11 optimal zum S-DIAS Format. Durch die seitliche Busschnittstelle können S-DIAS I/O-Module direkt angereiht werden.
3,5 Zoll misst das TFT-Farbdisplay des ETT 351 von Sigmatek.



Zum Firmenprofil >>



Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe223/16046/web/g_lifecycle_robotics_de_2011_11_neu.jpgUnterstützung von A wie Applikationsanalyse bis CE
Pilz gilt seit jeher als „sichere“ Adresse, wenn es um kompetente Unterstützung bei der korrekten Umsetzung relevanter Normen und Richtlinien geht. Auf Wunsch werden die Kunden bis zur fertigen CE-Konformitätserklärung begleitet. Das angebotene Dienstleistungsportfolio umfasst u. a. Applikationsanalysen, Risikobeurteilungen und die Erstellung von normgerechten Sicherheitskonzepten bzw. technischen Dokumentationen. Genaueres dazu verrät der Certified Machinery Safety Expert Ing. Bernhard Buchinger, der bei Pilz als Senior Manager Consulting Services für Westösterreich tätig ist. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren