Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Drehmoment sicher unter Kontrolle

: B&R


Der B&R-Servoverstärker ACOPOS P3 steht nun auch mit der Sicherheitsfunktion Safely Limited Torque (SLT) zur Verfügung. B&R bietet als einer der ersten Hersteller diese Sicherheitsfunktion zertifiziert an. Mit Safely Limited Torque kann das Drehmoment sicher bis SIL 2 / PLd überwacht werden.

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe277/19212/web/BnR_PR_19006_ACOPOS_P3_with_SLT_cmyk_print.jpg
Der B&R-Servoverstärker ACOPOS P3 steht nun auch mit der Sicherheitsfunktion Safely Limited Torque (SLT) zur Verfügung.

Der B&R-Servoverstärker ACOPOS P3 steht nun auch mit der Sicherheitsfunktion...

Durch eine integrierte Strommessung im Antriebssystem wird das Drehmoment auf den parametrierten Maximalwert begrenzt. Da die Sicherheitsfunktion dezentral im Antrieb läuft, ist eine extrem kurze maximale Fehleraufdeckzeit von 8 ms garantiert. Vor allem in Kombination mit anderen Sicherheitsfunktionen wie Safely Limited Speed oder Safe Direction ermöglicht die SLT-Funktion eine sichere Zusammenarbeit von Mensch und Maschine. Zum Beispiel wird so die Gefahr eingedämmt, dass sich Menschen beim Arbeiten an einer Maschine Quetschungen zuziehen.

Überlastung der Mechanik sicher abwenden

Mit SLT wird die Belastung des mechanischen Systems sicher begrenzt. Die Sicherheitsfunktion wirkt an dieser Stelle wie ein Drehmomentschlüssel, der eine Überlastung von Schrauben verhindert. Damit kann SLT auch als Schutzfunktion verwendet werden, um Antriebsachsen und Bremsen nicht zu überlasten. So lässt sich die Mechanik kostengünstiger auslegen, ohne Drehmomentspitzen berücksichtigen zu müssen.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Servomotoren

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe273/19544/web/app-4.jpgEine E-CAD-Plattform für alle
Egal von welcher Engineering-Disziplin man kommt – mit der E-CAD-Lösung von Wscad arbeiten Anwender immer Gewerke übergreifend. Ohne Datenbrüche, Missverständnisse und Umständlichkeiten. In kleinen Projekten genauso wie in großen, mit ausgeklügelten Benutzerrechten und in verschiedenen Sprachen gleichzeitig auch in internationalen Projektteams. Wie es mit Benutzerfreundlichkeit, Service, Implementierungsunterstützung und neuen Projekten aussieht, verrät Patrick Kaufmann, Geschäftsführer Wscad Software GmbH Österreich, im Gespräch mit x-technik.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren