Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Digitale Transformation der Fertigung

Sight Machine Inc., ein führender Anbieter von Lösungen zur Analyse von Produktionsdaten, beteiligt sich vom 25. bis 29. April 2016 an der Hannover Messe, um seine Präsenz in Europa zu verstärken. Sight Machine zeigt seine Software-Plattform im USA Digital Factory Pavilion in Halle 6 an Stand K01-08.

/xtredimg/2016/Automation/Ausgabe169/10484/web/SightMachine.jpg
Big Data-Analysen aus Produktion, Bauteilen und Personal unterstützen die kontinuierliche Verbesserung von Qualität und Abläufen.

Big Data-Analysen aus Produktion, Bauteilen und Personal unterstützen die kontinuierliche...

Sight Machine bietet die erste durchgängige Big Data-Plattform an, die speziell für die Industrie entwickelt worden ist. Die Plattform zur Analyse von Fertigungsdaten transformiert Daten aus Prozessen, Bauteilen und Personen in Erkenntnisse und Aktionen, mit welchen Industrie-Unternehmen wichtige Herausforderungen hinsichtlich Qualität, Zuverlässigkeit und Ablaufoptimierung angehen können. Deshalb ist Sight Machine der richtige von Unternehmen, die Industrie 4.0-Initiativen verfolgen. Die Plattform ermöglicht ein Echtzeit-Monitoring von Daten der Fertigung, Qualitätsüberwachung und Lieferkette, nachträgliche Analysen von Produktionsabweichungen und Fehlern sowie Vorhersagen zur Unterstützung von Prozessverbesserungen und Bewertungen auf den verschiedenen Ebenen der Fabriken, Linien, Werkzeuge und Lieferanten.

Inzwischen gibt es viele Systeme, die Daten sammeln, aufzeichnen und visualisieren. Doch nur die Plattform von Sight Machine stellt auch die notwendige Analyse-Engine dafür bereit: Den Kern der Plattform bilden eigenentwickelte Fertigungsmodelle, welche verschiedenste Datenströme in eine gemeinsame Struktur überführen. Diese Modelle sind dann die Grundlagen, um aussagekräftige Analysen für fast alle Arten der Einzel-, Serien- und Prozessfertigung zu erstellen.

Weg zur Digitalen Transformation

Auf dem Forum „Industrie 4.0 meets the Industrial Internet“ der Hannover Messe wird Sight Machine einen „Weg zur Digitalen Transformation“ präsentieren Er verbindet Strategien mit bewährten Verfahren, mit denen Industrie-Unternehmen
aus ihren rohen Fertigungsdaten wertvolle Erkenntnisse gewinnen können. Die Präsentation findet am 26. April um 10.30 Uhr im Forum an Stand D19 in Halle 8 statt.

Sight Machine arbeitet mit einigen der größten Fertigungsunternehmen der Welt in den Bereichen Transport, Life Science und Konsumgüter zusammen, um Daten aus der Fabrikhalle in Erkenntnisse und Aktionen zu verwandeln. Zu den Kunden gehören Automobilhersteller und Zulieferer, einer der bekanntesten Markenhersteller von Konsumgütern, europäische Weltmarktführer aus der pharmazeutischen Industrie und Medizintechnik oder Hersteller industrieller Werkstoffe. Dort erreichte Sight Machine herausragende Erfolge:

Für einen der drei Automobilhersteller in Detroit entdeckte und eliminierte Sight Machine fünfmal so viele Qualitätsmängel, wie dem Unternehmen bekannt waren. In einem weltweiten Roll-out von Automatisierungstechnik in einem Produktionsunternehmen half Sight Machine, die Maschinen-Stillstandszeiten um mehr als 50 Prozent zu verringern und die Leistung um 25 Prozent zu erhöhen. Sight Machine ist bei einem großen Unternehmen der pharmazeutischen Industrie in Europa damit beschäftigt, Qualitätsprobleme der Maschinen zu verstehen und zu verhindern.

Sight Machine präsentiert seine Software-Plattform auf der Hannover Messe Industrie vom 25. bis 29.04.2016 in Hannover in Halle 6 an Stand K01-08 im USA Digital Factory Pavilion.
  • flag of de HighTech Marketing e. K.
  • Innere Wiener Straße 5
  • D-81667 München
  • Tel. +49 89 4 59 11 58 0
  • www.hightech.de


Bericht in folgenden Kategorien:
Ind Software, HMI

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Automation/Ausgabe293/20892/web/OpShield.jpgStarke Ansage in Sachen OT-Security
Bereits bei der Firmengründung vor nunmehr 25 Jahren wählten Harald Taschek und Peter Gruber „Competence in Automation“ als Leitspruch für ihr Unternehmen. Den beiden „Masterminds“ hinter T&G war es von Anfang an wichtig, nicht nur mit entsprechender Hard- und Software, sondern auch mit jeder Menge „Brainware“ bei den Kunden punkten zu können. Im zweiten Halbjahr 2020 folgt ein weiterer Beleg für diese Know-how-Offensive der Großpetersdorfer: Unter ihrer Federführung wird ein Kompetenzzentrum für OT-Security eröffnet. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren