Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Die Hotline für Kalibrierkompetenz

: Endress+Hauser


Endress+Hauser verfügt über Jahrzehnte Erfahrungen in der Prozessautomatisierung – und das nicht nur bei der Geräteherstellung. Neben innovativen und hochgenauen Messgeräten gehören mittlerweile Kalibrierungen und Automatisierungslösungen ebenso zu den Kernkompetenzen des Schweizer Familienunternehmens. Besonders bei Kalibrierungen vor Ort und Laborkalibrierungen von nahezu allen physikalischen Messgrößen und für alle Branchen, konnte die österreichische Vertriebsniederlassung gehörigen Zuwachs generieren – kein Wunder, wird doch die Kalibrierkompetenz von Endress+Hauser alljährlich mit internationalen Ringtests sichergestellt, sodass die Kunden sich auf die Qualität und Professionalität verlassen können.

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe271/18350/web/Mobile_Durchflusskalibrierung_vor_Ort.jpg
Vor Ort Kalibrierungen sparen Zeit und Kosten.

Vor Ort Kalibrierungen sparen Zeit und Kosten.

Kalibrierungen sind in der regulierten Industrie an der Tagesordnung. Die Produktqualität muss eingehalten, die Qualitätsanforderungen und behördliche Auflagen müssen erfüllt werden, was Anlagenbetreiber vor große Herausforderungen, welche auch mit hoher Verantwortung verbunden sind, stellt. Gründe genug, warum sich Unternehmen dazu entschließen, ihre Wartungen und Kalibrierungen von Endress+Hauser durchführen zu lassen.

“Jede Kalibriermanagementlösung ist individuell auf den Kunden zugeschnitten. Wir optimieren die Kalibrierprozesse, definieren risikobasierte Kalibrierintervalle und unsere Inline-Kalibrierkonzepte sparen zudem auch noch Zeit. Der Kunde ist entlastet und er profitiert darüber hinaus von einer höheren Anlagenverfügbarkeit. Außerdem sorgen wir damit für mehr Auditsicherheit und Compliance”, erklärt Andreas Fuchs, Leiter der Serviceabteilung bei Endress+Hauser Österreich.

So hat eine Wartungs- oder Kalibriervereinbarung für beide Parteien Vorteile. Für Endress+Hauser findet sich ein großer Vorteil in der Planbarkeit der Einsätze. „Bei Wartungs- bzw. Kalibriervereinbarungen kümmern wir uns proaktiv um Terminvereinbarungen mit dem Kunden. Die Kunden sind entlastet und wir können die Serviceeinsätze im Voraus planen und so einteilen, dass bei einem Unternehmen immer dieselben Techniker eingesetzt werden“, konkretisiert Martina Forster, Servicekoordinatorin bei Endress+Hauser. Der Kunde gewinnt in erster Linie dadurch, dass er sich ganz und gar auf sein Kerngeschäft konzentrieren kann. Darüber hinaus führt die enge Zusammenarbeit mit dem Servicetechniker auch zu einem Wissensaustausch zwischen Anlagenbetreiber und Servicetechniker. Derart "gebrieft" hat der reiche Erfahrungsschatz der Servicetechniker mitunter auch schon dazu geführt, dass ein Anlagenbetreiber auf Optimierungspotentiale aufmerksam gemacht werden konnte. Dies und
/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe271/18350/web/S30_Durchflusskalibrierung_Zertifikat_(1).jpg
die Tatsache, dass man einen Ansprechpartner hat, der sich um alle Messgeräte – auch die von anderen Herstellern – kümmert, ist ebenfalls ein Kriterium für die Entscheidung Endress+Hauser als Partner für Wartungen und Kalibrierungen zu beauftragen.

Hochmotiviert, hochkompetent und mehrfach ausgezeichnet

Die hervorragenden Leistungen von Endress+Hauser im Servicebereich wurden bereits mehrmals mit dem Service Award des unabhängigen Kundendienstverbandes (KVA) Österreich prämiert. So werden nach jedem Serviceeinsatz die Kunden gebeten eine Bewertung abzugeben, welche sie direkt an den Kundendienstverband Österreich schicken. Darin beurteilen sie die gesamte Abwicklung und Durchführung des Einsatzes. Aufgrund dieser Zeugnisse schmücken bereits vier Trophäen die Vitrine bei Endress+Hauser, wobei der Award im Jahr 2017 mit der höchsten Punktezahl in der Geschichte des KVA Service Awards gewonnen wurde.

17 Mitarbeiter zählt derzeit das Serviceteam von Endress+Hauser in Österreich. Davon sind 12 Servitechniker österreichweit im Außendienst für die Kunden im Einsatz – egal ob es sich um Inbetriebnahmen, Wartungen, Kalibrierungen oder Störungsfälle handelt, die Servicetechniker kümmern sich darum mit hohem Engagement und finden auch Lösungen für knifflige Fälle. Für den reibungslosen Ablauf eines Serviceeinsatzes sorgen im Vorfeld eines Auftrages zwei Koordinatorinnen und weitere zwei Techniker unterstützen die Kunden im TechSupport. Sie nehmen telefonische Anfragen entgegen und mittels der App „Seeit“
ist ihnen der Fernzugriff auf die Anlage des Kunden möglich.

https://go.endress.com/at/kalibrierkompetenz

Vor Ort Kalibrierungen sparen Zeit und Kosten.
Mit der eigens entwickelten und patentierten Methode von Endress+Hauser sind Dichtekalibrierungen auch vor Ort möglich.
Der Service Award ging bereits vier Mal an Endress+Hauser. Bildmitte: Martina Forster und Andreas Fuchs vom Serviceteam Endress+Hauser Österreich.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Prozesstechnik

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe273/19544/web/app-4.jpgEine E-CAD-Plattform für alle
Egal von welcher Engineering-Disziplin man kommt – mit der E-CAD-Lösung von Wscad arbeiten Anwender immer Gewerke übergreifend. Ohne Datenbrüche, Missverständnisse und Umständlichkeiten. In kleinen Projekten genauso wie in großen, mit ausgeklügelten Benutzerrechten und in verschiedenen Sprachen gleichzeitig auch in internationalen Projektteams. Wie es mit Benutzerfreundlichkeit, Service, Implementierungsunterstützung und neuen Projekten aussieht, verrät Patrick Kaufmann, Geschäftsführer Wscad Software GmbH Österreich, im Gespräch mit x-technik.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren