Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Den Energieverbrauch stets im Blick

: Gogatec


Mit den GOGALIGHT MFM und MFM-R-C bietet Gogatec, der österreichische Spezialist für Schaltschrankkomponenten, eine digitale Multifunktionsmessgeräte-Serie für elektrische Größen in Niederspannungsnetzen an. Die 3-phasigen Geräte können sieben Messgrößen anzeigen und ermöglichen dank ihrer Kommunikationsfähigkeit die Analyse der gesammelten Daten in externen Systemen.

/xtredimg/2020/Automation/Ausgabe293/20539/web/Digitalanzeige_MFM_458210.jpg
GOGALIGHT MFM: Die neuen digitalen Multifunktionsmessgeräten können sieben Messgrößen anzeigen.

GOGALIGHT MFM: Die neuen digitalen Multifunktionsmessgeräten können sieben...

Die neuen digitalen Multifunktionsmessgeräte visualisieren die Ergebnisse von Spannung (einzeln / durchschnittlich), Strom (einzeln / durchschnittlich), Frequenz und Leistungsfaktor (einzeln / gesamt), Wirk-, Blind- und Scheinleistung (einzeln / gesamt), Wirk-, Blind- und Scheinenergie (individuell), den Leistungsbedarf (min / max. Wirk-, min. / max. Blind-, max. Scheinleistung) sowie beim MFM den Klirrfaktor (Level 31). Sämtliche Messwerte können über eine RS485 Modbus-Schnittstelle zur Verarbeitung an ein übergeordnetes PC-System oder eine Steuerung weitergeleitet werden.

Die kompakten GOGALIGHT Multifunktionsmessgeräte eignen sich für den Frontplatteneinbau (Abmessungen MFM: 92 x 92 Millimeter) oder sind zur schnellen Schaltschrankmontage auf DIN-Schiene aufschnappbar (MFM-R-C: 70 x 90 Millimeter). Die sechs Direktzugriffstasten beim Typ MFM (drei bei MFM-R-C) ermöglichen eine einfache Navigation. Trotz der vielen Informationen bleibt das LCD-Display mit Hintergrundbeleuchtung sehr übersichtlich. Die Stromdarstellung erfolgt bei beiden Geräten als Balkenanzeige. Beim MFM werden am 4-zeiligen Display die Messgrößen 4-stellig und Energieverbrauchszähler 8-stellig angezeigt. Am kleineren Display des MFM-R-C sind die Werte dreizeilig (1 x 4-stellig, 2 x 7-stellig) ablesbar. Zusätzlich signalisiert am MFM-R-C ein LED-Indikator den Messwert für den Energieverbrauch (1000 Impulse / kWh).

Standardmäßig verfügen beide Messgeräte über einen Eingangsspannungsbereich von 11 – 300V AC (L-N) / 19 – 519V AC (L-L). Der nominale Strom-Messbereich beträgt 5A AC. Größere Ströme können über einen Stromwandler angezeigt werden. Der Frequenzbereich ist von 45 – 65 Hz ausgelegt. Ausgangsseitig ist beim Typ MFM auch ein Impulsausgang (24V DC) vorgesehen.
Alle digitalen GOGALIGHT Multifunktionsmessgeräte sind IEC 61000 (4-2 bis 4-6, 4-11), CISPR-11 und IEC 61326-1 konform.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Elektrotechnik & Elektronik

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Automation/Ausgabe293/20892/web/OpShield.jpgStarke Ansage in Sachen OT-Security
Bereits bei der Firmengründung vor nunmehr 25 Jahren wählten Harald Taschek und Peter Gruber „Competence in Automation“ als Leitspruch für ihr Unternehmen. Den beiden „Masterminds“ hinter T&G war es von Anfang an wichtig, nicht nur mit entsprechender Hard- und Software, sondern auch mit jeder Menge „Brainware“ bei den Kunden punkten zu können. Im zweiten Halbjahr 2020 folgt ein weiterer Beleg für diese Know-how-Offensive der Großpetersdorfer: Unter ihrer Federführung wird ein Kompetenzzentrum für OT-Security eröffnet. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren