Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


DC/DC-Wandler für High Voltage DC-Bus

: TDK-Lambda


Die TDK Corporation rundet ihr Angebot an DC-DC Wandlern für den High Voltage DC-Bus um ein neues Modell PH300A-280-5 mit 5 V/60 A Ausgang ab. Die TDK-Lambda PH-A280 Serie umfasst Module im Leistungsbereich von 50 W bis 300 W für einen Eingangsspannungsbereich von 200 – 425 V/DC. Typische Anwendungsfelder für das neue 5V Modell liegen in den Bereichen Datenkommunikation und erneuerbare Energien mit Hochvolt-DC-Netzen (HVDC) mit 380 V/DC Nennspannung.

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe274/19870/web/11743_PH300A280.jpg
Die TDK Corporation rundet ihr Angebot an DC-DC Wandlern für den High Voltage DC-Bus um ein neues Modell PH300A-280-5 mit 5V/60A Ausgang ab.

Die TDK Corporation rundet ihr Angebot an DC-DC Wandlern für den High Voltage...

Mit 2,5 bis 6 V bietet der Wandler einen bemerkenswert großen Einstellbereich und deckt somit auch ungewöhnliche Spannungsanforderungen ab. Der Wandler kommt im marktüblichen Halfbrick-Format (61,0x12,7x57,9 mm), hat 89 % Wirkungsgrad und liefert über den gesamten Temperaturbereich von –40° C bis +100° C (Baseplate-Temperatur) die volle Nennleistung. Dank Kontaktkühlung über eine Baseplate lässt er sich auch in hermetisch geschlossenen Gehäusen für den Outdoor-Einsatz, flüssigkeitsgekühlten Anwendungen oder aber konvektionsgekühlt mit optionalem Kühlkörper einsetzen. Alle DC-DC Wandler der PH-A280-Reihe haben standardmäßig fünf Jahre Garantie, Remote ON/OFF, Überstrom- und Überspannungsschutz. Die Serie ist voll isoliert mit einer Isolationsspannung von 3000 V/AC zwischen Ein- und Ausgang, hat Sicherheitszulassungen gemäß IEC/EN60950-1 und UL/CSA60950-1 und trägt das CE-Zeichen gemäß Niederspannungs- und RoHS2-Richtlinien. Das neue Modell PH300A280 ist zudem gemäß EN62477-1 (Überspannungskategorie III) zertifiziert und kann damit ohne zusätzliche Schutzmaßnahmen in Anwendungen zur festen Installation in Unterverteilungen eingesetzt werden.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Ind Kommunikation

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe273/19544/web/app-4.jpgEine E-CAD-Plattform für alle
Egal von welcher Engineering-Disziplin man kommt – mit der E-CAD-Lösung von Wscad arbeiten Anwender immer Gewerke übergreifend. Ohne Datenbrüche, Missverständnisse und Umständlichkeiten. In kleinen Projekten genauso wie in großen, mit ausgeklügelten Benutzerrechten und in verschiedenen Sprachen gleichzeitig auch in internationalen Projektteams. Wie es mit Benutzerfreundlichkeit, Service, Implementierungsunterstützung und neuen Projekten aussieht, verrät Patrick Kaufmann, Geschäftsführer Wscad Software GmbH Österreich, im Gespräch mit x-technik.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren