Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Bosch Global Supplier Award für Rittal

: Rittal


Rittal erhielt am 10. Juni die begehrte internationale Lieferantenauszeichnung Bosch Global Supplier Award, welche das Technologie- und Dienstleistungsunternehmen alle zwei Jahre vergibt. Von seinen rund 43 000 Zulieferern prämierte Bosch 47 Lieferanten aus 15 Ländern. Rittal ist einer der führenden Systemanbieter für Schaltschränke, Stromverteilung, Klimatisierung, IT-Infrastruktur sowie Software & Service.

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe277/19435/web/image_(1).jpg
Übergabe des Bosch Global Supplier Award an Rittal (v.l.n.r.): Andreas Reutter, Leiter Supply Chain Management der Robert Bosch GmbH, Dr. Karl-Ulrich Köhler, CEO von Rittal International, Jörg Maschuw, Director Global Key Account – Industry Management Renewable Energies bei Rittal und Malte Ihlenfeld, Director Corporate Sector Purchasing and Logistics, Maintenance, Repair and Logistics bei Bosch.(Foto: Bosch)

Übergabe des Bosch Global Supplier Award an Rittal (v.l.n.r.): Andreas Reutter,...

„Mit dem Bosch Global Supplier Award würdigen wir unsere weltweit besten Lieferanten. Die Preisträger zeichnen sich durch ihre außerordentliche Spitzenleistung und eine besonders partnerschaftliche Zusammenarbeit aus. Von der Technikkompetenz über die Logistikqualität bis hin zum unternehmerischen Potenzial – bei unseren Preisträgern stimmt einfach alles“, sagt Andreas Reutter, Leiter Supply Chain Management der Robert Bosch GmbH.

„Bosch ist bei technologischen Innovationen weltweit ein Vorreiter. Das Vertrauen zu uns als langjähriger Partner macht uns stolz“, sagt Dr. Karl-Ulrich Köhler, CEO von Rittal International: „Wir setzen alles daran, unsere Kunden nicht nur mit Innovationen und erstklassiger Qualität, sondern auch mit punktgenauer Verfügbarkeit in ihrem Wertschöpfungsprozess zu unterstützen.“

Partnerschaften mit Lieferanten bei Bosch

„Unsere Lieferanten sind heute mehr als reine Teilelieferanten. Sie sind ebenso Entwicklungs- und Innovationspartner, die zur Wettbewerbsfähigkeit von Bosch beitragen“, ergänzt Reutter. Bosch setzt dabei auf Partnerschaften mit Lieferanten, die eine langfristige Wettbewerbsfähigkeit ermöglichen. Partner, die sich durch eine enge Zusammenarbeit auszeichnen, können frühzeitig an Strategien und Entwicklungsprojekten des Unternehmens teilhaben
/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe277/19435/web/image.jpg
Begehrter Award für Rittal: Mit dem Global Supplier Award honoriert Bosch seine weltweit besten Lieferanten. (Foto: Bosch)

Begehrter Award für Rittal: Mit dem Global Supplier Award honoriert Bosch seine...

und sich damit für die Zukunft ausrichten.

Nutzen für Kunden und Klima

Technologieführer legen mit Blick auf die Zukunft bei Produkten und Produktion das Augenmerk verstärkt auf Energieeffizienz und Umweltfreundlichkeit. Die Verbesserung der CO2-Bilanz wird eine immer wichtigere Größe. Rittal unterstützt seine Kunden auch bei diesen Zielen. Die Kühlgeräte der Serie Blue e+ zum Beispiel sind mit einer Energieeinsparung von durchschnittlich 75% die effizientesten Geräte der Welt.

In Europa sind Schätzungen zufolge insgesamt circa zwei Millionen Schaltschrank-Kühlgeräte am Netz. Wenn alle durch Blue e+ Geräte ersetzt würden, könnte der Energieverbrauch jährlich um über vier Millionen Gigawattstunden gesenkt werden. Durch die Energieeinsparung würden pro Jahr drei Millionen Tonnen weniger CO2 in die Atmosphäre abgegeben.

Über die Steigerung der Energieeffizienz hinaus stehen auch die Minderung des Kühlbedarfs sowie die Reduktion der Emission fluorierter Treibhausgase (F-Gase) auf der Agenda. Die Rittal Geräte erfüllen schon jetzt die verschärften zukünftigen Normen der EU-Verordnung. Zudem unterstützt Rittal die Klimaziele seiner Kunden mit Tools, Beratung und Service. Der Support reicht von der normengerechten Planung und Modernisierung der Kühltechnik über die Errechnung der Energieeinsparung, CO2-Äquivalenz und Amortisierung
inkl. aller Kosten im Lebenszyklus bis zur vereinfachten Beantragung von Fördermitteln.


Übergabe des Bosch Global Supplier Award an Rittal (v.l.n.r.): Andreas Reutter, Leiter Supply Chain Management der Robert Bosch GmbH, Dr. Karl-Ulrich Köhler, CEO von Rittal International, Jörg Maschuw, Director Global Key Account – Industry Management Renewable Energies bei Rittal und Malte Ihlenfeld, Director Corporate Sector Purchasing and Logistics, Maintenance, Repair and Logistics bei Bosch.(Foto: Bosch)
Begehrter Award für Rittal: Mit dem Global Supplier Award honoriert Bosch seine weltweit besten Lieferanten. (Foto: Bosch)



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Branche aktuell

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe272/18640/web/vlcsnap-2019-05-27-14h34m02s613_ret.jpgRoboter-Hacking zu Untersuchungszwecken
Die Vernetzung von Produktionssystemen bringt nicht nur Vorteile. Weiß ein Angreifer eine Sicherheitslücke für seine Zwecke zu nutzen, lässt sich laut Hendrik Dettmer, IoT-Experte bei TÜV Austria, sehr vieles unter fremde, meist nicht gerade wohlwollende Kontrolle bringen – u. a. kollaborierende Roboter. X-technik AUTOMATION fragte bei ihm und seinen Kollegen Michael Neuhold, Experte für Maschinensicherheit, und Sabrina Semper, einer IT-Security Spezialistin, die zu Untersuchungszwecken diverse Komponenten und Systeme hackt, nach, was es mit dem „S3 Lab“ auf sich hat und warum jeder, der „safe“ sein will, unbedingt auch die Security im Auge zu behalten hat. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren