Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Bewährte Produktivitätsturbos

: T&G Automation


Beim T&G-Messeauftritt in Nürnberg stehen die Themen Automation und Cloud, MES und clevere Industrie 4.0-Lösungen als Produktivitätsturbo für die Fabrik von morgen im Mittelpunkt. Das Manufacturing Execution System „MEPIS“ von T&G bietet die ideale Grundlage, um klassische Produktionsziele wie mehr Qualität, kürzere Lieferzeiten und geringe Materialbestände zu unterstützen. Weiters tragen Systeme wie die Planungssoftware ROB-EX dazu bei, Produktionsvorgänge transparenter zu machen und zu optimieren.

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe275/18042/web/Bild_1_MEPIS_MES.jpg
MEPIS MES ist abteilungsübergreifend einsetzbar und liefert validierte Ergebnisse als Basis für akzeptierte Verbesserungsprozesse in produzierenden Unternehmen.

MEPIS MES ist abteilungsübergreifend einsetzbar und liefert validierte Ergebnisse...

MEPIS MES ist ein modulares Produktionsinformationssystem, das sich durch hochgradige Funktionalität, ein userfreundliches Interface und exzellente analytische Features auszeichnet. Es verbindet intelligente Prozesshistorie und Komponenten von GE Digital. Die Konnektivität zur bestehenden Automatisierungslandschaft und zum Geschäftsprozessmanagement ist bei dieser Lösung ebenfalls gegeben. MEPIS MES ist abteilungsübergreifend einsetzbar und liefert validierte Ergebnisse als Basis für akzeptierte Verbesserungsprozesse in produzierenden Unternehmen.

IoT Plattform für die Industrie

PREDIX ist eine industrielle IoT Plattform, die mit Offenheit, Konnektivität, einem Life Cycle Management, einer Edge-to-Cloud-Architektur, Security und einem weitreichenden Partner-Ökosystem punktet. Mittels vorgefertigter Lösungen (z. B. PREDIX APM, OEM-Basic, OEM-Professional und Equipment Insight) haben Kunden Zugriff auf leistungsfähige Werkzeuge zur Umsetzung von Lösungen in der Digitalisierung. Entwicklungszeiten lassen sich damit drastisch reduzieren.

PREDIX ist Teil des IICS (Industrial Internet Control System) von GE, einer Industrie 4.0-gerechten „End-to-End“-Lösung. GE wurde dafür von Frost & Sullivan sogar zur „Company of the Year 2018” im Bereich Edge Controls & Analytics gekürt.

Intuitives Planungstool für produzierende Unternehmen

Komplexe Produktionsvorgänge, hohe Variantenvielfalt, limitierte Kapazitäten und kurzfristige Änderungen fordern das Planungspersonal. ROB-EX ist eine Softwarelösung, die bei diesen Tätigkeiten unterstützt. Mit ROB-EX wird der Produktionsprozess transparent dargestellt und die Auftragsliste ist rasch erstellt. Dadurch können die Anlagen optimal ausgelastet und die Liefertreue verbessert werden.

Halle 5, Stand 348

MEPIS MES ist abteilungsübergreifend einsetzbar und liefert validierte Ergebnisse als Basis für akzeptierte Verbesserungsprozesse in produzierenden Unternehmen.
PREDIX ist eine industrielle IoT Plattform, die mit Offenheit, Konnektivität, einem Life Cycle Management, einer Edge-to-Cloud-Architektur, Security und einem weitreichenden Partner-Ökosystem punktet.
ROB-EX Scheduler: Ein intuitives Planungstool für produzierende Unternehmen



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Ind Software, MES, SPS IPC Drives, Industrie 4.0

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe276/18200/web/im0082045_outdoorScan3.jpgDigital Connectors for Smart Sensors
Intelligente Sensoren bilden im Zeitalter der Digitalisierung längst die Basisbausteine für eine smarte Automatisierung in der diskreten Fertigungs- und Prozessindustrie. Doch so clever die heutige Sensorik auch ist, ohne smarte Connectivity kommt sie nicht ins Rennen. Welche digitalen Connections Sensoren erst so richtig Beine machen und sie bis – wenn gewünscht – in eine Cloud kommunizieren lassen, dazu hat sich x-technik mit den Spezialisten von Sick, Geschäftsführer Christoph Ungersböck, Head of Product Management Rene Pfaller und Leitung Marketing Martina Hubert unterhalten und deren neuesten Innovationen dazu aufgespürt. Das Gespräch führte Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren