Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Bedienpult mit Designfaktor: Schinko’s Neuentwicklung erstmals auf der SMART

: Schinko


Voll flexibel in Höhe, Neigung, Position und dabei eine ansprechende Optik. Ein derartiges Bedienpult gab es bisher nicht. Die Schinko GmbH., ambitionierter Schaltschrankhersteller mit Sinn für Design, macht es möglich.

IMG_0683.gif
Drehen, kippen, neigen: Das neue vollflexible Bediengehäuse von Schinko macht nicht nur alles mit, es wartet mit ansprechender Optik auf.

Drehen, kippen, neigen: Das neue vollflexible Bediengehäuse von Schinko macht...

Moderne Produktionsanlagen haben die spezielle Anwendung erfordert und das Team von Schinko hat darüber scharf nachgedacht. Die Herausforderung war, einen Produktionsablauf gleichzeitig beobachten und aus flexibler Position heraus steuern zu können. Mit einem Bediengehäuse, das alle Stückerln spielt.

Ergonomie inklusive

Auf einem Tragarm mit möglichst großer Beweglichkeit sitzt ein aus Edelstahl und pulverbeschichtetem Stahl zusammengefügtes Element. Es beherbergt Bildschirm und Tastatur sowie alle wesentlichen Bedienelemente und besticht durch seine dynamische Form, die ergonomische Vorteile in sich birgt. Einfacher Zugang für Wartungsarbeiten und leichte Reinigung inklusive.

Die Serienreife des neuen flexiblen Bedienpultes wurde innerhalb weniger Monate erreicht und ohne besondere Marktaktivitäten wurden rund 200 Stück davon produziert und ausgeliefert. Ein Zeichen für den Bedarf an dem neuen Bedienpult mit dem besonderen Touch. Natürlich von Schinko.

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
HMI - Bedienterminals, HMI - Steuerpulte, Smart Automation

Special Branchen-Specials

Im Gespräch

/xtredimg/2021/Automation/Ausgabe332/23268/web/B_R_3000x2000_Pressebild_X20-Steuerungsgeneration_1.3_de_fullres_jpg_cmyk.jpgRetrofit mit goldrichtigem Automatisierungsentscheid
Spezifische Kundenwünsche erfordern flexible Maschinen, die sich an individuelle Bedürfnisse anpassen. Mit neuen Maschinen ist das kein Problem. Sie sind intelligent und können miteinander kommunizieren. Produktionshallen sind jedoch zum Großteil geprägt von älteren Maschinen und Anlagen, die nicht für eine smarte Fabrik geeignet sind. Der Austausch einer Bestandsanlage ist schwierig umzusetzen und bringt außerdem hohe Kosten mit sich. Eine Möglichkeit zur wirtschaftlichen Modernisierung einer Produktion ist das Retrofit. Dieter Burri hat sich vor 20 Jahren mit dem Retrofit von Werkzeugmaschinen selbstständig gemacht. Für die Automatisierung seiner Maschinen greift er auf das skalierbare Hard- und Softwareportfolio von B&R zurück. Im Interview mit x-technik erzählt er, warum diese Entscheidung für ihn goldrichtig war und ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren