Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Automation Award für Sendix S36

: Fritz Kübler GmbH


Der Automation Award ist der bedeutendste Preis der Automatisierungsbranche und wird jährlich im Rahmen der Messe SPS IPC Drives in Nürnberg vergeben. Mit 31,9 % aller Stimmen erhielt die Fritz Kübler GmbH für ihre neuen Sendix S36 Motor-Feedback-Systeme den begehrten Platz 1 des Automation Award 2017 in der Kategorie „Standardkomponenten & Sensorik“.

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe220/14897/web/Uebergabe_Preis_Zerbo_Hettich__freigestellt.jpg
V.l.: Filippo Zerbo Teamleiter MarKom bei Kübler, Arnold Hettich Produktmanager Positions- und Bewegungssensorik bei Kübler, Michael Corban Chefredakteur elektro Automation.

V.l.: Filippo Zerbo Teamleiter MarKom bei Kübler, Arnold Hettich Produktmanager...

Einer für Alle! So lautet der Slogan der neuen Sendix S36 Produktfamilie. Denn dank ihres kompakten Designs reduziert sie mit einer Baugröße von nur 36 mm die Motorenvarianten bei einer gleichzeitig maximalen Auflösung von 2048 SinCos / Umdrehungen oder 24 Bit volldigital – das spart Platz und Kosten. Des Weiteren ist sie durch ihre robuste Bauweise besonders schock- und vibrationsfest. Eine Vielzahl von Möglichkeiten elektrischer Schnittstellen bieten maximale Flexibilität bei der Auswahl: RS485 + sin/cos (Hiperface kompatibel), BiSS, BiSS Safety, BiSS Line (Einkabel-Lösung) und SCS open Link (Einkabel-Lösung).

Für die Standardisierung steht eine Konus- oder Sacklochwelle mit unterschiedlichen Drehmomentstützen zur Verfügung. Auch im Hinblick auf die Funktionale Sicherheit ergibt sich eine breitere Auswahl: Je nach Präferenz von Konus- oder Sacklochwelle kann der Antriebshersteller die bevorzugte mechanische Anbindung für sein Sicherheitskonzept frei wählen.

V.l.: Filippo Zerbo Teamleiter MarKom bei Kübler, Arnold Hettich Produktmanager Positions- und Bewegungssensorik bei Kübler, Michael Corban Chefredakteur elektro Automation.
Motor-Feedback-Systeme Sendix S36: Robuste und kompakte Bauweise kombiniert mit höchster Signalqualität.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Motor Feedback Sensoren

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe226/17388/web/Blaschke_Rene.jpgAnlagendaten für neue Geschäftsmodelle
B&R stellt zur SPS IPC Drives 2018 mit dem Asset Performance Monitor eine erste eigene Cloud-Applikation vor. Die umfassende, stabile Lösung ermöglicht die einfache und komfortable Zustandsüberwachung im Feld installierter Maschinen und Anlagen, etwa um prädiktive Wartungskonzepte anzubieten. Im Interview erläutert René Blaschke, Product Manager Industrial IoT bei B&R, die Beweggründe und Ziele dieser Innovation. Das Gespräch führte Ing. Peter Kemptner / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren