Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Auf höchste Leistung ausgerichtet

: SSI Schäfer


16-gassiges Kommissioniersystem bei Bauerngut in Betrieb genommen. Bauerngut ist der Fleisch- und Wurstwarenspezialist der EDEKA Minden. Mit seinen insgesamt vier Standorten bedient der 0-2 Grad Frischelogistiker täglich 1.500 Einzelhandelskunden in einem Absatzgebiet von Osnabrück bis Frankfurt/Oder, von den Nordfriesischen Inseln bis Kassel.

5170
An zwölf Einlagerpunkten, davon vier Einlagerlinien mit automatischen Depalettierrobotern und acht manuellen Aufgabestellen, werden die einzulagernden Waren erfasst und über Fördertechnik in das Hochregallager transportiert.

An zwölf Einlagerpunkten, davon vier Einlagerlinien mit automatischen Depalettierrobotern...

Das neue Behälter-Kommissioniersystem der Bauerngut Fleisch- und Wurstwaren GmbH am Standort Bückeburg ist auf höchste Leistung ausgerichtet. Das Lager ist für eine tägliche Ein- und Auslagerleistung von je 30.000 Behältern ausgelegt.

Erreicht wird diese Leistung durch die hohe Automatisierung, optimierte Logistikprozesse und durch das perfekte Zusammenspiel von Logistiksoftware und innovativen Lösungen in der Lager- und Kommissioniertechnologie.

Der Leistungsumfang des Generalunternehmers Salomon Automation beinhaltet die Planung, Projektierung, Implementierung der WAMAS Materialfluss-, Steuerungs- und Kommissioniersysteme, Inbetriebnahme des vollautomatischen Behälterlagers und Schulung der Mitarbeiter. Das Hochregallager verfügt 40.000 Stellplätze für E1/E2-Behälter, ISO-Boxen sowie SB-Kartons. Sechzehn Hochleistungs-Regalbediengeräte bewirtschaften das Lager bei einer Umgebungstemperatur von 0–2 Grad.

Hochautomatisierte Abläufe im Lager

Die neue Logistikanlage in Bückeburg umfasst mehrere Wareneingänge, ein 16-gassiges Behälterlager mit zwei Ein- und Auslagerebenen, Regalbediengeräte mit Doppellastaufnahmemittel, acht Ware-zu-Mann-Kommissionierarbeitsplätze, zwei Sortierebenen zur Bildung der Endreihenfolge der Behälter sowie vier Palettierroboter am Warenausgang. An zwölf Einlagerpunkten, davon vier Einlagerlinien mit automatischen Depalettierrobotern und
acht manuellen Aufgabestellen, werden die einzulagernden Waren erfasst und über Fördertechnik in das Hochregallager transportiert. Das WAMAS Materialflusssystem optimiert die Warenflüsse und steuert die vollautomatische Ein- und Auslagerung sowie den Depalettierroboter.

Sicher durch den Kommissioniervorgang

An acht Kommissionierplätzen wird die Ware nach dem Ware-zu-Mann-Prinzip vollautomatisch bearbeitet. Für einen optimierten Kommissionierablauf sorgt eine integrierte, dynamische Batch-Kommissionierung. Ein vorgelagerter Stacker mit Sequenzierungsfunktion (Sorter) stellt die Behälter für die Batchbildung automatisiert in richtiger Reihenfolge zur Verfügung. Die Kommissionierunterstützung in Form von „Put-to-Light-Anzeigen“ führt den Mitarbeiter sicher durch den Kommissioniervorgang.

Eine von WAMAS gesteuerte automatische Palettierung mit vier Robotern löst die kombinierte Auslagerung. Für die Beladung von LKWs werden sowohl kommissionierte als auch Ganzbehälter “just-in-time und just-in-sequence“ zur Verfügung gestellt.

Die bereits erwähnten Sortierharfen, die für die Sequenzierung (Reihenfolgebildung) vor dem eigentlichen Palettiervorgang verantwortlich sind, bestehen aus vier Puffersträngen. Jeder Pufferstrang bietet Platz für zwei Teilsequenzen zu je 14 Behälter. Diese werden mittels eines Sortierloops (Sorterfunktion) in Reihenfolge gebracht. – Insgesamt sind vier Sortierharfen, verteilt über zwei Fördertechnikebenen, bei Bauerngut installiert.
  • flag of at SSI Schäfer IT Solutions GmbH
  • Friesachstraße 15
  • A-8114 Friesach bei Graz
  • Tel. +43 3127 200 0
  • www.ssi-schaefer.com


Bericht in folgenden Kategorien:
Projektierung, Palettierroboter, Logistik

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe223/16046/web/g_lifecycle_robotics_de_2011_11_neu.jpgUnterstützung von A wie Applikationsanalyse bis CE
Pilz gilt seit jeher als „sichere“ Adresse, wenn es um kompetente Unterstützung bei der korrekten Umsetzung relevanter Normen und Richtlinien geht. Auf Wunsch werden die Kunden bis zur fertigen CE-Konformitätserklärung begleitet. Das angebotene Dienstleistungsportfolio umfasst u. a. Applikationsanalysen, Risikobeurteilungen und die Erstellung von normgerechten Sicherheitskonzepten bzw. technischen Dokumentationen. Genaueres dazu verrät der Certified Machinery Safety Expert Ing. Bernhard Buchinger, der bei Pilz als Senior Manager Consulting Services für Westösterreich tätig ist. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren