Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


all about automation in Friedrichshafen: Anfang März mit über 280 Ausstellern

Mehr Aussteller, mehr Vorträge, mehr Automation: all about automation am Bodensee.

/xtredimg/2020/Automation/Ausgabe317/20570/web/40411712723_7ef9812f64_o.jpg
Regional, kompakt und kompetent. Mit diesem Claim geht die all about automation am 4. und 5. März in der Messe Friedrichshafen an den Start. Erstmals sind über 280 Aussteller mit dabei. Besucher aus der internationalen Bodenseeregion und ganz Süddeutschland kommen durch das kompakte Hallenlayout schnell mit den Lösungsanbietern ins Gespräch. Durch den einheitlichen Standbau begegnen sich alle Aussteller auf Augenhöhe. Das Regionalkonzept der all about automation ermöglicht einen effizienten Messebesuch: kurze Anfahrt, keine überlaufene Infrastruktur, schnelle Orientierung und hohe Fachkompetenz in den Gesprächen. Die Messe deckt die gesamte Bandbreite der Industrieautomation ab: vom Spezialisten für Komponenten bis hin zum Systemintegrator und Engineering-Büro für die Umsetzung von kompletten Automatisierungs- und Robotik-Lösungen.



Auf den Talk Lounges finden inmitten der Messehallen praxisnahe Vorträge statt. Das größte Angebot an Vorträgen gibt es in diesem Jahr zu den Themenbereichen Robotik / MRK / Handling sowie Industrial Internet of Things. Dazu kommen die Themenblöcke Industrielle Kommunikation, Antriebstechnik, Schaltschrankbau, Safety und Security sowie diverse Sonderthemen.



Alle Austeller und das Vortragsprogramm der Messe finden sich im Internet auf www.automation-friedrichshafen.com.


Anfang




Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Veranstaltungen, Fachmessen

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Automation/Ausgabe300/21585/web/Digi-LAB-22.062020-9904.jpgDigiLab, Push-Enabler der diskreten Fertigung
Unternehmen, die bereits früh in die digitale Transformation investieren, sind nicht nur doppelt so erfolgreich wie Nachzügler – sie sind darüber hinaus krisenresistenter. Rechtzeitig bzw. perfekt im Zeitplan hat Siemens dazu Ende Juni am Wiener Standort, in der Siemens City, seinen neuesten Digitalisierungs-Clou vorgestellt: Mit dem DigiLab veranschaulicht Siemens nicht nur die Zukunft der industriellen Produktion, sondern eröffnet damit auch eine Experten-Drehscheibe für alle Unternehmen der diskreten Fertigung, um gemeinsam mit ihnen auf der Basis eines bestmöglichen Produktionsverständnisses Produktivitätssteigerungen über deren gesamten Wertschöpfungsprozess kreieren zu können. Bernhard Kienlein, CEO Digital Industries CEE Siemens Österreich, gibt im Gespräch mit x-technik einen tiefen Einblick in die Co-Creation-Drehscheibe DigiLab. Von Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren