Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


ACE Studentenwettbewerb geht in Runde drei

: ACE


Die ACE Stoßdämpfer GmbH veranstaltet auch 2019 wieder den Studentenwettbewerb INNOVACE.

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe277/18821/web/ACE_INNOVACE_2019_Ausschreibung_neues_Verstellelement_1_RGB.jpg
INNOVACE 2019: Einbauposition des Verstellelements und Montagepunkte sollen von existierenden Türfeststellern übernommen werden, d. h. mittig zwischen den Scharnieren.

INNOVACE 2019: Einbauposition des Verstellelements und Montagepunkte sollen...

Nach interessanten Lösungen von zum Teil internationalen Studententeams in den Vorjahren wird nun ein Designentwurf mit technischem Nachweis zur Funktion und Machbarkeit eines Türfeststellers zur stufenlosen Positionierung und Haltefunktion von Fahrzeugtüren erwartet. Im Gegensatz zu existierenden Türfeststellern bzw. Türfangbändern mit vordefinierten Rasten bzw. Haltestops soll durch das zu entwickelnde stufenlose Verstellelement für Bediener ein höherer Komfort, z. B. in engen Parksituationen, erzielt werden.

Wie bei den INNOVACE Wettbewerben 2017 und 2018 lobt das Unternehmen für das Gewinnerteam oder die Einzelperson ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro aus. Zusätzlich erhält der begleitende Lehrstuhl eine Unterstützung in Höhe von 2.000 Euro.

Die ausführliche Ausschreibung mit weiteren Details zu den Anforderungen und zu den gestellten technischen Rahmenbedingungen finden Interessenten auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH: www.ace-ace.de/de/unternehmen/ace-awards/innovace-2019.html

Wichtig ist, dass sich die Bewerber bzw. Bewerberteams zu Beginn der Bearbeitung per E-Mail bei innovace@ace-int.eu anmelden und, wenn vorhanden, den begleitenden Lehrstuhl oder Professor benennen. Interessenten können mögliche Fragen am 09.05. um 16 Uhr im Rahmen einer Webkonferenz stellen. Anmeldungen hierzu müssen per Mail an innovace@ace-int.eu bis zum 07.05. erfolgen. Ansprechpartner bei ACE ist Toni Riediger, erreichbar unter
der genannten Mailadresse oder telefonisch: +49 2173 92244-263.
INNOVACE 2019: Einbauposition des Verstellelements und Montagepunkte sollen von existierenden Türfeststellern übernommen werden, d. h. mittig zwischen den Scharnieren.
Eine weitere Anforderung von INNOVACE 2019: Der Öffnungsbereich der Tür und somit der stufenlose Funktionsbereich des Verstellelements liegt zwischen 0 und 90 Grad.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Veranstaltungen

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Automation/Ausgabe298/20805/web/Micropilot_FWR30_04.jpgInnovation und Service, ungebremst
Als weltweiter Anbieter von Mess- und Automatisierungstechnik für Prozess und Labor bietet Endress+Hauser innovative Geräte und Lösungen sowie Dienstleistungen für viele Branchen. Über die Entwicklung des Unternehmens, seiner aktuellsten Produkte sowie Dienstleistungen, kurz darüber, was unter normalen Umständen auf den abgesagten Messen in Wien und Hannover zu erfahren gewesen wäre, sprachen wir mit Clemens Zehetner, Leiter Marketing, Solutions und IT bei Endress+Hauser Österreich. Das Gespräch führte Ing. Peter Kemptner, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren