Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


ABB erweitert Portfolio mit Übernahme von Codian

: B&R


ABB hat Codian Robotics B.V. übernommen, einen führenden Anbieter von Deltarobotern, die vor allem in hochpräzisen Pick-&-Place-Anwendungen zum Einsatz kommen. Das Angebot von Codian Robotics umfasst eine Produktserie für Anwendungen mit hohen Hygieneanforderungen, die sich insbesondere für die Lebensmittel-, Getränke- und Pharmaindustrie eignet. Mit der Übernahme intensiviert ABB ihr Engagement im wachsenden Segment der Deltaroboter.

/xtredimg/2020/Automation/Ausgabe317/22361/web/BnR_PR_20101_Codian.jpg
ABB hat Codian Robotics B.V. übernommen, einen führenden Anbieter von Deltarobotern, die vor allem in hochpräzisen Pick-&-Place-Anwendungen zum Einsatz kommen.

ABB hat Codian Robotics B.V. übernommen, einen führenden Anbieter von Deltarobotern,...

Codian Robotics mit Sitz im niederländischen Ede beschäftigt weltweit 20 Mitarbeiter. Seine Kunden wird das Unternehmen weiterhin direkt bedienen. Die Transaktion wurde am 1. Oktober 2020 unterzeichnet und abgeschlossen. Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart.

„Die Übernahme unterstreicht unsere Ausrichtung auf wegweisende Technologien, die unseren Kunden helfen, das Potenzial der Automatisierung voll auszuschöpfen und in einem sich rasant verändernden Umfeld noch flexibler zu werden“, sagte Sami Atiya, Leiter des Geschäftsbereichs Robotik & Fertigungsautomation von ABB. „Die Technologien und die Branchenkompetenz von Codian Robotics ergänzen unser Angebot an Lösungen für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie sowie die Bereiche Servicerobotik und Logistik perfekt. Gleichzeitig stärken sie das maschinenzentrierte Robotikangebot von ABB.“

„Im Laufe der Jahre haben wir ein umfangreiches Produktsortiment entwickelt. Die beeindruckende globale Präsenz und das Branchen-Know-how von ABB werden uns helfen, unsere Produkte weltweit zur Verfügung zu stellen. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit ABB ein neues Kapitel in unserer Erfolgsgeschichte aufzuschlagen“, sagte Freek Hartman, Gründer von Codian Robotics.

Die meisten Roboter in der Lebensmittelindustrie sind bisher nicht auf den Kontakt mit Nahrungsmitteln ausgelegt. Das Portfolio von Codian Robotics umfasst dagegen eine Serie für Anwendungen mit hohen Hygieneanforderungen,
mit der offene Lebensmittel sicher verarbeitet werden können.

„Der Bedarf an Pick-&-Place-Robotern, die hohe Hygienestandards erfüllen, ist gross und wird durch die Covid-19-Pandemie noch verstärkt. Unsere Kunden in der Lebensmittel-, Pharma- und Logistikbranche interessieren sich besonders für Automatisierungsmöglichkeiten, mit denen sie Lieferketten aufrechterhalten und gleichzeitig die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden schützen können“, so Atiya.

ABB wird ihren Kunden künftig eine breitere Palette an Deltarobotern und integrierten Lösungen aus einer Hand anbieten können. Damit wird die maschinenzentrierte Robotikstrategie von ABB, bei der Maschinenautomatisierung und Robotersteuerung in einer Plattform integriert werden, unterstützt.

Hans Wimmer, Leiter der ABB-Division Machine Automation und Geschäftsführer von B&R: „Mit Codian Robotics übernehmen wir einen der weltweit führenden Hersteller von Deltarobotern, der eine beeindruckende Erfolgsbilanz im Maschinenbausektor vorweisen kann. Wir werden unseren Kunden in Zukunft voll integrierte Lösungen anbieten können – weltweit und für alle Branchen.“






Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Branche aktuell

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Automation/Ausgabe300/21377/web/BuR_Stefan_Schoenegger_Interview.jpgKompromisslose Roboterintegration
Um Maschinen zugleich produktiver und flexibler zu gestalten, setzen Maschinenbauer immer öfter Roboter ein. Sie nutzen diese nicht mehr nur vor, zwischen und nach den einzelnen Maschinen, sondern auch in den Maschinen selbst. In der Vergangenheit scheiterte das oft am hohen Aufwand für die Integration der spezifischen Roboter-Steuerungssysteme. Unter Verwendung von ABB-Robotern bietet B&R nun einen einfachen Weg zur nahtlos integrierten Robotik (siehe Bericht in AUTOMATION 7/2019). Der Name dafür lautet Machine-Centric Robotics. Stefan Schönegger, Vice President Product Strategy and Innovation bei B&R erklärt, wie die neue Lösung im Detail aussieht. Das Interview führte Ing. Peter Kemptner, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren