Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


60. Maschinenbaumesse in Brünn

: Veletrhy Brno


Von 1. bis 5.Oktober 2018 findet auf dem Brünner Messegelände die 60. Jubiläumsauflage der MSV statt. Die Veranstalter erwarten mehr als 1.600 Ausstellerfirmen und mindestens 80.000 Fachbesucher.

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe223/16159/web/bvv_vystaviste_01.jpg
Die 60. internationale Maschinenbaumesse MSV in Brünn bietet innovative Technologien für die Produktion der Zukunft.

Die 60. internationale Maschinenbaumesse MSV in Brünn bietet innovative Technologien...

Die tschechische Wirtschaft floriert, die Industrie arbeitet mit Volldampf und das Interesse der Firmen an der MSV ist in den letzten Jahren enorm. Bereits mehr als die Hälfte der ausstellenden Firmen kommt aus dem Ausland, und die MSV lockt auch immer mehr Fachbesucher aus den Nachbarländern bzw. teilweise sogar aus entfernteren Regionen an.

Das Hauptthema der MSV 2018 lautet Industrie 4.0 – Automation, Roboter, Digitalisierung. Im Laufe der letzten MSV-Auflagen hat sich das Thema Industrie 4.0 immer mehr von den Konferenzsälen hin zu den Ständen der Aussteller verlagert, die konkrete Lösungen zum Steigern von Produktivität und Mehrwert vorstellen. Heuer werden noch mehr innovative Exponate erwartet, die nicht nur für große Firmen, sondern vor allem auch für KMUs interessant sind.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Fachmessen

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe225/16682/web/SCHUNK_Glueck_2.jpgRoboter beißen nicht
Außerhalb der Automatisierungswelt ist ihr Image nicht immer nur das Beste: Vielfach werden Roboter als „Job-Killer“ diffamiert. Zu Unrecht wie Professor Dr.-Ing. Markus Glück, Geschäftsführer Forschung und Entwicklung (CINO) der Schunk GmbH & Co. KG Spanntechnik und Greifsysteme in Lauffen am Neckar, findet. Denn vor allem bei MRK-Anwendungen gehe es nicht darum, den Menschen zu ersetzen, sondern darum, diesen dahingehend zu unterstützen, dass er sich auf seine wahren Stärken konzentrieren kann. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren