Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


60. internationale Maschinenbaumesse Brünn

: MSV Brünn


Am ersten Oktoberwochenende findet auf dem Brünner Messegelände die 60. Jubiläumsauflage der MSV statt, und mit ihr fünf weitere Fachmessen: die 11. internationale Messe für Metallbearbeitung IMT, die 17. internationale Gießereifachmesse FOND-EX, die 24. internationale Fachmesse für Schweißtechnik WELDING, die 7. internationale Fachmesse für Oberflächentechnik PROFINTECH und die 6. internationale Fachmesse für Kunststoffe, Kautschuk und Verbundstoffe PLASTEX. Die Veranstalter erwarten mehr als 1.600 Ausstellerfirmen und mindestens 80.000 Fachbesucher.

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe249/15241/web/msv_st_pavilon_v_img_9614.jpg
Die größte und bedeutendste Messe der Tschechischen Republik wird ihr Jubiläum in hervorragender Form feiern können. Die Wirtschaft floriert, die Industrie arbeitet mit Volldampf und das Interesse der Firmen an der MSV ist in den letzten Jahren enorm. Um allen Wünschen bezüglich Ausstellungsfläche entgegen kommen zu können, bräuchte das Brünner Messegelände eine weitere Messehalle. Aus dem Ausland kommt bereits die Hälfte aller Firmen, und die MSV lockt auch immer mehr Fachbesucher sowohl aus Nachbarländern als auch aus entfernteren Regionen an. So dürfte auch die diesjährige Maschinenbaumesse aus allen Nähten platzen – Prognosen sagen für 2018 ein weiterhin positives Wirtschaftswachstum voraus, das sich zweifelsohne an den Ausstellerständen widerspiegeln wird.

Die sechzigste MSV wird nur eines von vielen Jubiläen sein, die in diesem „Achterjahr“ in der Tschechischen Republik gefeiert werden. Das rundeste davon – 100 Jahre Tschechoslowakei – wird auf dem Brünner Messegelände das ganze Jahr präsent sein und zur MSV durch die Wahl der Slowakei zum Partnerland besonders hervorgehoben werden. Erinnert wird an die lange gemeinsame Geschichte dieser Veranstaltung, schließlich war die MSV den längeren Teil ihres Bestehens eine tschechoslowakische Messe und ist bis heute für viele slowakische Industrieunternehmen der bedeutendste Präsentationsort auf der internationalen Szene. Zudem geht es dabei nicht nur um Geschichte, die Tschechische und die Slowakische Republik sind sich seit der Teilung der Tschechoslowakei in zwei eigenständige Staaten vor 25 Jahren gegenseitig die zweitwichtigsten Wirtschaftspartner. Erstmals war die Slowakei bereits 2009 offizielles Partnerland der MSV, die diesjährige Partnerschaft erhält im
Jahr der großen Jubiläen einen noch feierlicheren Rahmen.

Neben weiteren bedeutenden Jubiläen wird dieses Jahr in Brünn auch der 90. Jahrestag der Eröffnung des Messegeländes mit der Ausstellung der zeitgenössischen Kultur der Tschechoslowakei gefeiert. Diese im Jahr 1928 unter dem Patronat des Präsidenten T. G. Masaryk organisierte Veranstaltung feierte das erste Jahrzehnt des neuen Staates und legte den Grundstein zur Tradition Brünns als Messezentrum der Republik. Zur MSV 2018 wird eine Ausstellung vorbereitet, die alle diese Jubiläen in Erinnerung rufen soll, vor allem jedoch die 60 Jahre Maschinenbaumesse.

Innovative Technologien für Produktionen der Zukunft

Das Hauptthema der MSV 2018 lautet Industrie 4.0 – Automation, Roboter, Digitalisierung. Dies ist keine Überraschung, da die Brünner Maschinenbaumesse sich mit diesem Thema bereits seit 2015 befasst, als gerade hier die Nationale Initiative Industrie 4.0 ins Leben gerufen wurde. Im Laufe der letzten MSV-Auflagen hat sich das Thema Industrie 4.0 immer mehr von den Konferenzsälen hin zu den Ständen der Aussteller verlagert, die konkrete Lösungen zum Einsparen von Arbeitskräften und Steigern von Produktivität und Mehrwert vorstellen. Für die MSV 2018 werden noch mehr innovative Exponate erwartet, die nicht nur großen Herstellern, sondern auch Klein- und Mittelfirmen bestimmt sind.

Diesem Themenkreis widmet sich seit langem auch das Querschnittprojekt AUTOMATION, das im Rahmen der diesjährigen MSV bereits zum elften Mal stattfindet. Im letzten Jahr waren rund 300 Firmen eingebunden, die hier den Nutzen von Industrieautomation, Informationstechnologien und Prozesssteuerung quer durch alle Produktkategorien der MSV präsentierten.


Zusammen mit IMT und Technologiemessen

Schwerpunktbereich dieses Jahres sind erneut Werkzeug- und Umformmaschinen, denen sowohl die größte Brünner Messehalle P als auch weitere Ausstellungsflächen vorbehalten sind. Die internationale Messe IMT findet in Brünn stets in geraden Jahren statt und gehört zu den bedeutendsten Veranstaltungen ihrer Art in Europa. Für dieses Jahr wird die Anwesenheit von rund 500 Ausstellern erwartet, von denen viele bereits im Voraus ihre Ausstellungsflächen reserviert haben.

Zu den geraden Jahreszahlen der MSV gehört traditionell auch die Verbindung mit vier Technologiemessen. Alle zwei Jahre richtet sich die Aufmerksamkeit in Brünn auf Gießereitechnologien, die bereits seit 1972 auf der Internationalen Gießereifachmesse FOND-EX präsentiert werden. Auf eine noch längere Tradition kann die Internationale Fachmesse für Schweißtechnik WELDING stolz sein, die bereits 1969 ihre Premiere hatte und ähnlich wie die FOND-EX langfristig Rang 1 unter den Branchenmessen in Mitteleuropa belegt. Zum siebten Mal kehrt die Internationale Fachmesse für Oberflächentechnik PROFINTECH mit allen Neuheiten dieser Branche auf das Messegelände zurück, zum sechsten Mal die Internationale Fachmesse für Kunststoffe, Kautschuk und Verbundstoffe PLASTEX. Alle Produktkategorien dieser Messen haben auch in ungeraden Jahren ihren Platz in der Produktgliederung der MSV, auf den Fachmessen ist das Angebot jedoch noch breiter und lockt mehr Interessenten gerade aus diesen Branchen an.

Rückblick auf die MSV 2017

Auf der letzten Internationalen Maschinenbaumesse stellten sich 1.631 Ausstellerfirmen aus 32 Ländern vor, der Anteil ausländischer Teilnehmer erreichte 49,2 %. Die Ausstellerstände wurden von 81.836 Besuchern aus 60 Ländern besichtigt. Zugenommen
hat vor allem das Interesse aus dem Ausland, von dort kamen bereits 8369 registrierte Besucher, das sind 10,2 % von der Gesamtzahl. Zur Messe akkreditierten sich 399 Journalisten aus sechs Ländern.

Die traditionelle Befragung zur Zufriedenheit der Aussteller und Besucher der MSV 2017 wurde von der Agentur Ipsos durchgeführt. Die Befragungsergebnisse bestätigten, dass die MSV in dieser Hinsicht den richtigen Weg beschreitet: positiv wurde die Messe von 82 % der Aussteller gewertet, zufrieden verließen sie sogar 89 % der Besucher, das ist die höchste Zahl seit fünf Jahren. Mehr als früher schätzten die Messeteilnehmer die Möglichkeit, Geschäftskontakte anzubahnen: für 79 % der Aussteller war dies einer der größten Nutzen der Messe, von den Besuchern äußerten sich so 41 % der Befragten. In beiden Fällen war dies ein deutlicher Zuwachs gegenüber 2016. Bestätigt wurde auch die hochwertige Struktur der Besucher, von denen sich 79 % als Entscheidungsträger deklarierten.

Anmeldungen bis Ende März

Die 60. internationale Maschinenbaumesse findet vom 1. bis 5. Oktober 2018 statt, der mit einer Vergünstigung verbundene erste Anmeldeschluss für Aussteller lautet 31. März. In früheren Jahren waren die attraktivsten Flächen bereits viele Monate vor der Messe ausgebucht, deshalb sollten Interessenten mit ihrer Anmeldung nicht lange zögern. Am einfachsten kann man sich unter www.bvv.cz/de/msv anmelden.

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Fachmessen

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe222/15861/web/F_Press_MRK_trade_fair_model_0037_cold1_2016_04.jpgKräftemessen auf der Intertool
In der ISO/TS 15066 ist von maximal zulässigen Kräften bei MRK-Anwendungen die Rede. Aber was steckt tatsächlich hinter den von dieser Technischen Spezifikation vorgegebenen biomechanischen Grenzwerten? Um ein bisschen ein Gefühl dafür zu bekommen, was da verlangt wird, lädt Pilz auf der diesjährigen Intertool zum selber Austesten ein. Was die Firma Pilz bei diesem Thema zum Experten macht und worauf es bei der Umsetzung einer normgerechten Mensch-Roboter-Kollaboration ganz allgemein ankommt, verrät der Certified Machinery Safety Expert Ing. Bernhard Buchinger, der bei Pilz als Senior Manager Consulting Services tätig ist. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren