Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


4G/LTE Fahrzeug-Router für mobiles Internet

: BellEquip


Immer und überall online zu sein, gehört zum Alltag unserer modernen Gesellschaft dazu. Um diesen Standard auch im öffentlichen Verkehrsmittel am Weg zur Arbeit oder bei einer Busreise zu erreichen hat der Hersteller Amit den 4G LTE Fahrzeug-Router VHG760-0T021 entwickelt. Dieser macht es möglich, dass E-Mails oder die wichtigsten aktuellen News z.B. im Bus oder im Taxi abgerufen werden können. Das spart Zeit für den Fahrgast und steigert somit die Attraktivität des Verkehrsmittels.

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe249/16531/web/Amit_VHG760_1.jpg
4G LTE Fahrzeug-Router VHG760-0T02 – zuverlässiges WLAN für Fahrgäste von Bussen, Taxis und andere mobile Anwendungen.

4G LTE Fahrzeug-Router VHG760-0T02 – zuverlässiges WLAN für Fahrgäste von...

Die kompakten Fahrzeug-Router vom Hersteller Amit gewährleisten sicheren und stabilen Mobilfunkzugang, der stets das optimal verfügbare Netz mit der besten Geschwindigkeit bereitstellt. Ermöglicht wird das mit der integrierten WLAN Hotspot-Funktionalität, mit welcher ein WLAN-Access-Point eingerichtet und WLAN-Internet für unterschiedlichste Mobilitätslösungen bereitgestellt werden kann. Sofort nach der ersten Konfiguration steht ein funktionierendes WLAN für Fahrgäste oder andere Anwendungen zur Verfügung.

Der vibrations- und stoßfeste Automobil-Router VHG760-0T021 ist zudem E-Mark-zertifiziert, womit er für Kraftfahrzeuge eingesetzt werden darf. Mit dem erweiterten Temperaturbereich sind die Gateways neben dem Einsatz in Bussen und Taxis auch für Kühltransporter und andere Straßenfahrzeuge bestens geeignet. Als optionales Zubehör für den Router kann BellEquip auch entsprechende Fahrzeug-Antennen liefern, welche mit feuerhemmenden Kabel (UL:1581) ausgestattet sind, um auch die entsprechenden Automobil-Brandvorschriften zu erfüllen.


4G LTE Fahrzeug-Router VHG760-0T02 – zuverlässiges WLAN für Fahrgäste von Bussen, Taxis und andere mobile Anwendungen.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Wireless Communication

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe225/16682/web/SCHUNK_Glueck_2.jpgRoboter beißen nicht
Außerhalb der Automatisierungswelt ist ihr Image nicht immer nur das Beste: Vielfach werden Roboter als „Job-Killer“ diffamiert. Zu Unrecht wie Professor Dr.-Ing. Markus Glück, Geschäftsführer Forschung und Entwicklung (CINO) der Schunk GmbH & Co. KG Spanntechnik und Greifsysteme in Lauffen am Neckar, findet. Denn vor allem bei MRK-Anwendungen gehe es nicht darum, den Menschen zu ersetzen, sondern darum, diesen dahingehend zu unterstützen, dass er sich auf seine wahren Stärken konzentrieren kann. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren