Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


25 Jahre Strategische Werbung

: Lighthouse


Die Lighthouse Werbeagentur präsentiert sich in neuem Design und läutet die Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen der Werbeagentur ein. Fr. Angelika Thonauer, Inhaberin und Leiterin der Agentur, gewährt Einblicke hinter die Kulissen.

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe249/16440/web/AngelikaThonauer_im_interview.jpg
Angelika Thonauer, CEO der Lighthouse Werbeagentur, die heuer ihr 25-jähriges Bestehen feiert (Bild: Lighthouse)

Angelika Thonauer, CEO der Lighthouse Werbeagentur, die heuer ihr 25-jähriges...

Expansion war und ist für die Unternehmerin, Frau Angelika Thonauer, akad. geprüfte Werbekauffrau, die selbst zusätzlich das Industrieunternehmen THONAUER mit aufgebaut hatte, immer einer der Kernpunkte, um erfolgreich am Markt zu reüssieren. Werbung selbst betrachtet die Unternehmerin nicht nur als Mittel zum Zweck: „Meiner Meinung nach sollte gute Werbung Spuren hinterlassen und die Weichen jedes Unternehmens in Richtung Expansion stellen.“

25 Jahre Erfolgsgeschichte Werbeagentur

„Ich hatte das große Vergnügen und die Aufgabe, vor mittlerweile 30 Jahren das Industrieunternehmen Thonauer GmbH, das heute mehr als 60 Mitarbeiter beschäftigt, mit aufzubauen. Meine Aufgabe war es, Produkte zu vermarkten, Abteilungen zu etablieren, interne Strukturen wie die IT, Controlling und die Logistik aufzubauen und vieles mehr. Dieses Know-how fließt natürlich auch bei der täglichen Agentur-Arbeit mit ein. Mein Team und ich beleuchten technische Betriebe mit einem strategischen Weitblick. Dieses Gesamtpaket unterscheidet uns sicher grundsätzlich von einer klassischen Werbeagentur“, so die Unternehmerin, und lüftet damit ein wenig das Geheimnis hinter der Erfolgsgeschichte.

„Sinnvoll eingesetztes Geld in richtige Werbung – Outflow bringt Inflow“

„Ich persönlich betrachte Werbung und Marketing als unschätzbaren Wert, wenn diese Arbeit richtig gut gemacht wird. Selbstverständlich beobachte ich
auch, dass teilweise Unternehmen falsch beraten werden. Wir sprechen hier aber von sinnvoll eingesetztem Geld in richtige Werbemaßnahmen“, so die Meinung der Agenturleiterin. „Es gibt ein einfaches funktionierendes Prinzip: Outflow bringt Inflow. Schickt man etwas hinaus, kommt woanders etwas in Form von Anfragen, Aufträgen, usw. zurück.“

Sie habe die Erfahrung gemacht, dass Kaufleute gerne hie und da am falschen Platz einsparen möchten. Dafür mache sie jedoch nicht die Kaufleute selbst, sondern die Ausbildungsstätten verantwortlich, die dieses Zusammenspiel zwischen Wirtschaft und einzusetzenden Mitteln in Werbung aus ihrer Sicht teilweise zu wenig vermitteln.

Veränderung der Werbung in den letzten 25 Jahren

Digitale Medien haben massiven Einzug in die Werbebranche gehalten und beschäftigen seitdem auch den Business-to-Business-Markt eindringlicher. „Die Werbung bietet heute andere und noch mehr Möglichkeiten. Jeder kann alles jederzeit einsehen, Werbung wird immer transparenter und ermöglicht auch Ländern, die früher ausgespart waren, mehr Einblick. Generell finde ich, dass digitale Medien sehr viele Zusatz-Chancen bieten. Ich bin natürlich ein Verfechter des guten Marketing-Mix. Nur auf Online zu setzen, wäre falsch“, so die Inhaberin der Agentur. „Wir haben seit zwei Jahren unsere Online-Inhouse-Abteilung stetig vergrößert und verzeichnen auch hier für unsere Kunden große Erfolge.“

Seit Juni mit dem Relaunch am Markt

Das Unternehmen entschied sich für ein komplettes Redesign der eigenen Marke. „Ein neues Erscheinungsbild hatten wir tatsächlich schon lange im Visier.
In diesem Jahr haben wir dies schlussendlich strategisch als Fixpunkt auf der Agenda geführt. Dem Content haben wir dabei sehr viel Bedeutung beigemessen, neue Tools eingebaut, und nachdem uns selbst Case Stories extrem wichtig sind, um unseren Kunden anschaulich mehr zu zeigen als nur blanke Theorie, finden sich auf unserer Website einige davon auf“, lächelt Frau Thonauer und verweist auf die neue Website lighthouse.co.at. (verlinken)

Die Lighthouse Werbeagentur stellt im Bereich Konzeption, On- und Offline-Strategien, Branding, Umsetzung und Messung von Werbemaßnahmen speziell im Industriesektor seit Jahren eine fixe Größe dar und berät B2B-Firmen.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Branche aktuell

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe226/17388/web/Blaschke_Rene.jpgAnlagendaten für neue Geschäftsmodelle
B&R stellt zur SPS IPC Drives 2018 mit dem Asset Performance Monitor eine erste eigene Cloud-Applikation vor. Die umfassende, stabile Lösung ermöglicht die einfache und komfortable Zustandsüberwachung im Feld installierter Maschinen und Anlagen, etwa um prädiktive Wartungskonzepte anzubieten. Im Interview erläutert René Blaschke, Product Manager Industrial IoT bei B&R, die Beweggründe und Ziele dieser Innovation. Das Gespräch führte Ing. Peter Kemptner / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren