Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


12-Poliges, Sonderkodiertes und Leuchtendes als Highlights

: Binder


Ing. Martin Grabler, Vertriebsleiter bei Binder Austria sieht der kommenden SMART Austria bereits jetzt voller Vorfreude entgegen: Einerseits, weil er mit einigen interessanten Produkthighlights aufwarten kann – u. a. mit einem M8 Steckverbinder in 12-poliger Ausführung, der seinen Angaben nach sogar eine Weltneuheit darstellt. Und andererseits, weil der Linzer Branchentreff eine ideale Möglichkeit sei, um den Bekanntheitsgrad der Marke Binder weiter auszubauen.

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe271/18659/web/m8.jpg
Die M8 Kabel- und Flanschsteckverbinder der Serien 768 und 718 von Binder werden mittlerweile auch mit zwölf Polen angeboten.

Die M8 Kabel- und Flanschsteckverbinder der Serien 768 und 718 von Binder werden...

„Als führender Anbieter von Rundsteckverbindern sind wir danach bestrebt, den aktuellen Anforderungen des Marktes zu entsprechen. Deshalb wird unserer Produktportfolio kontinuierlich erweitert bzw. ausgebaut“, erklärt Martin Grabler. Demzufolge wird es auf der diesjährigen SMART Automation wieder einige Neuheiten am Binder-Stand zu sehen geben: Angefangen von weiteren S-, K-, T- und L-M12 Sonderkodierungen im Produktsegment Datenübertragung und Spannungsversorgung bis hin zu dem bereits erwähnten M8 Steckverbinder in 12-poliger Ausführung. „Es sind die M8 Kabel- und Flanschsteckverbinder der Serien 768 und 718, die mittlerweile auch mit zwölf Polen angeboten werden“, präzisiert der Vertriebsleiter bei Binder Austria.

Erstmals in Österreich im Rampenlicht: Die „Binder-LED“



Abgesehen von seinem umfangreichen Steckverbinder-Portfolio rückt Binder in Linz selbst entwickelte LED-Leuchten ins Rampenlicht. Diese sind je nach Bedarf in Aluminium- oder Edelstahl-Ausführung in den Schutzarten IP67, IP68 sowie IP69K erhältlich.

Die „Binder-LED“ steht einerseits für technische Innovationen, und andererseits für ein modernes, zeitgemäßes Design, weshalb sie mittlerweile auch zu einer „Red Dot Award-Preisträgerin“ geworden ist. Diese kompakte und robuste Beleuchtungslösung kann rauen Umgebungsbedingungen standhalten und eignet sich beispielsweise für den Einsatz an Bedienpanels und
Zeichnungstableaus, zur Montage in Schaltschränken sowie zu einer gezielten Ausleuchtung.

Halle DC, Stand 802


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Steckverbinder, Ind Kommunikation, Smart Automation

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Automation/Ausgabe293/20892/web/OpShield.jpgStarke Ansage in Sachen OT-Security
Bereits bei der Firmengründung vor nunmehr 25 Jahren wählten Harald Taschek und Peter Gruber „Competence in Automation“ als Leitspruch für ihr Unternehmen. Den beiden „Masterminds“ hinter T&G war es von Anfang an wichtig, nicht nur mit entsprechender Hard- und Software, sondern auch mit jeder Menge „Brainware“ bei den Kunden punkten zu können. Im zweiten Halbjahr 2020 folgt ein weiterer Beleg für diese Know-how-Offensive der Großpetersdorfer: Unter ihrer Federführung wird ein Kompetenzzentrum für OT-Security eröffnet. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren